Lockere Schrauben

Hardtbergturm wieder gesperrt

Von Florentine Fritzen
27.06.2022
, 17:10
Intermezzo: Nach nur kurzer Zeit ist der Hardtbergturm wieder gesperrt
Vor einer Woche war der neue Aussichtsturm bei Königstein eröffnet worden. Nun sind Schrauben an der Treppe des Hardtbergturms locker. Die Polizei schließt Vandalismus nicht aus.
ANZEIGE

Nur eine Woche nach der Eröffnung ist der Hardtbergturm gesperrt worden. Der Grund sind lockere Stufen, wie die Stadt Königstein am Montag mitteilte. Die Polizeidirektion Hochtaunus ermittelt und schließt Vandalismus nicht aus, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Westhessen sagt. Die Beamten seien am Freitag von der Stadt informiert worden, dass der Turm nicht mehr gefahrlos betreten werden könne, und hätten Spuren gesichert.

Der Stadt zufolge sind an mehren Stellen der Treppe zu dem 32 Meter hohen Aussichtsturm aus Stahl Schrauben locker, die nicht nur von Muttern gehalten werden, sondern auch verklebt sind. „Ich will den laufenden Ermittlungen nicht vorgreifen, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass hier absichtlich an mehreren Stufen hantiert worden ist“, teilte Bürgermeister Leonhard Helm (CDU) mit.

Zusammen mit dem Architekten werde geprüft, ob sich Schrauben aus einem anderen Grund gelockert haben könnten. Der Turm war vorigen Samstag eröffnet worden. Der Bürgermeister nennt es „traurig und ernüchternd“, wenn Menschen mit „hohem kriminellen Energiepotenzial“ schöne Dinge zerstörten. Sollte es eine andere Ursache geben, werde diese schnellstmöglich behoben. Der Turm bleibt während der Ermittlungen zu.

ANZEIGE
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Fritzen, Florentine
Florentine Fritzen
Korrespondentin im Hochtaunuskreis
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
DSL
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Hausnotruf
Länger unabhängig dank Hausnotruf
ANZEIGE