FAZ plus Artikel1923 neue Corona-Fälle

Hessen verspricht Beschleunigung bei Impfangeboten

Von Daniel Meuren
16.04.2021
, 15:56
Die Inzidenz sinkt minimal. Und die Kriminalpolizei darf geimpft werden. Corona beschäftigt Hessen weiter. Ministerpräsident Bouffier ruft auch deshalb zum Gedenken auf.

Innerhalb eines Tages sind in Hessen weitere 1923 Corona-Infektionen gemeldet worden. Die Zahl der Todesfälle, die mit dem Virus in Verbindung gebracht wurden, erhöhte sich um 20 auf insgesamt 6.585, wie aus Daten des Berliner Robert Koch-Instituts vom Freitag hervorgeht (Stand 3.09 Uhr). Die Inzidenz - die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen - ging leicht zurück und lag nun hessenweit bei 164,6 nach 166,0 am Vortag.

Spitzenreiter in den Regionen war der Kreis Fulda mit einer Inzidenz von 269,8, gefolgt vom Kreis Hersfeld-Rotenburg (269,2). Insgesamt wiesen sieben Kreise sowie die Stadt Offenbach Werte über 200 auf. Am niedrigsten war die Inzidenz im Kreis Waldeck-Frankenberg mit 111,9. Seit Beginn der Pandemie wurden in Hessen insgesamt 240.509 Infektionen mit dem Coronavirus registriert.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: dpa
Daniel  Meuren - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Daniel Meuren
Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot