FAZ plus ArtikelNach Haft im Irak

Darmstädter Journalistin in Freiheit

Von Alexander Jürgs
20.05.2022
, 15:34
„Für Pressefreiheit weltweit“: Kundgebung in Darmstadt
Einen Monat lang saß die Darmstädter Journalistin Marlene Förster in einem Gefängnis des irakischen Geheimdienstes, nun wurde sie überraschend freigelassen und nach Deutschland abgeschoben.
ANZEIGE

Die aus Darmstadt stammende Journalistin Marlene Förster, die am 20. April im Irak festgenommen wurde und seitdem in einem Gefängnis des irakischen Geheimdienstes einsaß, ist frei. Auch der slowenische Journalist Matej Kavčič, der zusammen mit ihr inhaftiert wurde, wurde freigelassen. Nach einmonatiger Haft hat der Irak die freiberuflichen Journalisten, die im Sindschar-Gebirge über die Lage der Jesiden recherchiert hatten, nun abgeschoben.

Laut dem Darmstädter Solidaritätskreis, der mit Kundgebungen und Öffentlichkeitsarbeit für Försters Freilassung gekämpft hat, kehrt die Journalistin noch am Freitag nach Deutschland zurück, ihr Kollege Kavčič wurde nach Slowenien abgeschoben. Im Unterstützerkreis kann man sich die Kehrtwende noch nicht erklären, Gründe für die plötzliche Abschiebung wurden Förster nicht mitgeteilt.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: faz.net
Autorenporträt / Jürgs, Alexander
Alexander Jürgs
Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE