FAZ plus ArtikelKoalition in Hessen

Taugt Schwarz-Grün auch für Berlin?

Von Ewald Hetrodt
04.01.2021
, 11:32
Ein Modell für die Zeit nach der Bundestagswahl? Das schwarz-grüne Regierungsbündnis in Hessen hat sich sieben Jahre lang als stabil erwiesen. Doch die größten Herausforderungen kommen erst noch.

Anfang des vergangenen Jahres machte auf den Smartphones der Abgeordneten im Hessischen Landtag ein außergewöhnliches Foto die Runde. Der stellvertretende Ministerpräsident Tarek Al-Wazir (Die Grünen) hatte sich im Plenarsaal aus Versehen auf den Platz gesetzt, der dem Regierungschef Volker Bouffier (CDU) vorbehalten ist. Auch wenn der Amtsinhaber fehlt, bleibt sein Sitz, der erste an der Regierungsbank, grundsätzlich frei. Selbst altgediente Angehörige des parlamentarischen Betriebs konnten sich nicht erinnern, dass es jemals anders gewesen wäre. Nun hatte die Galionsfigur der Grünen die Position eingenommen, die seit zwanzig Jahren von der CDU besetzt wird.

Al-Wazirs Freud’sche Fehlleistung ist ein Symbol für das Machtbewusstsein seiner Partei. Zu spüren bekam dies auch die außerparlamentarische Opposition, die in diesem Herbst, teilweise mit brutalen Methoden, vergeblich den Weiterbau der Autobahn 49 von Gießen nach Kassel zu verhindern suchte. Die Proteste, die auch aus der Ökopartei selbst kamen, ließen deren Führung in Wiesbaden ebenso unbeeindruckt wie die Ablehnung des Bauprojekts durch die Grünen im Bund. Der hessische Landesverband hielt sich an die Koalitionsvereinbarung mit der CDU, die jahrzehntelang für die Vollendung der Autobahn gekämpft hat. Sieben Jahre nach der Unterzeichnung des ersten Vertrages erwies der kleinere Partner sich in einer für ihn schwierigen Situation als vertragstreu.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Ewald Hetrodt - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Ewald Hetrodt
Korrespondent der Rhein-Main-Zeitung in Wiesbaden.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot