Landrat von Groß-Gerau

Gegenkandidat für Will

Von Hans Dieter Erlenbach
20.07.2021
, 16:22
Bekommt einen Gegenkandidaten: Landrat Thomas Will
Der amtierende Landrat des Kreises Groß-Gerau,Thomas Will von der SPD, bekommt Konkurrenz. Die CDU stellt einen Kandidaten und schickt den Bürgermeister von Ginsheim-Gustavsburg ins Rennen.
ANZEIGE

Der Landrat des Kreises Groß-Gerau, Thomas Will (SPD), muss sich bei der Landratswahl am 5. Dezember mit einem Gegenkandidaten auseinandersetzen. Ein Kreisparteitag der CDU hat am Samstag den Bürgermeister von Ginsheim-Gustavsburg, Thies Puttnins-von Trotha, mit 85 der 87 Delegiertenstimmen zum Kandidaten gewählt und bestätigt, was der Vorstand der Kreis-CDU schon zwei Wochen vorher beschlossen hatte.

Der 40 Jahre alte Puttnins-von Trotha wird nach der Nominierung nicht mehr als Bürgermeisterkandidat in Ginsheim-Gustavsburg antreten. Die Wahl dort ist ebenfalls am 5. Dezember. Der Polizeibeamte war 2016 vom Emsland ins Rhein-Main-Gebiet gekommen und bei der Bürgermeisterwahl als Parteiloser in Ginsheim-Gustavsburg angetreten.

ANZEIGE

Gegenkandidaten von Grünen und Linken muss Will unterdessen nicht fürchten. Nach der Kreiswahl im März dieses Jahres hatten SPD, Grüne und Linke eine Koalition beschlossen. Deshalb kann sich Will der Unterstützung dieser beiden Parteien sicher sein.

Der Kreis Groß-Gerau wurde mit einer kurzen Ausnahme von Juli bis Oktober 1945, als Wilhelm Hammann von der KPD Landrat war, ununterbrochen von Landräten mit SPD-Parteibuch geführt. Thomas Will ist 62 Jahre alt und seit 2010 Landrat. Er bewirbt sich um eine dritte Amtszeit.

Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien kaufen, mieten und anbieten
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE