Gedenkgottesdienst

Mainzer Bischof erinnert an Tote der Corona-Pandemie

27.02.2021
, 16:23
Der Mainzer Bischof hat am Samstag bei einem Gedenkgottesdienst im Dom der Opfer der Corona-Pandemie gedacht. Es habe nicht nur Trauer und Einsamkeit gegeben, sondern auch Rücksichtnahme und Solidarität.

Bei einem Gedenkgottesdienst im Mainzer Dom hat Bischof Peter Kohlgraf den Toten der Corona-Pandemie gedacht. Viele Menschen hätten in den letzten Monaten Trauer und Einsamkeit erfahren, sagte Kohlgraf am Samstag in seiner Predigt laut Redemanuskript.

Aber es habe auch viel Rücksichtnahme und Solidarität gegeben. Man solle in diesen Zeiten das Danken nicht vergessen, zum Beispiel für die wissenschaftlichen Gaben des Menschen und die schnelle Entwicklung eines Impfstoffes, sagte Kohlgraf.

Der Gottesdienst unter dem Motto „Weder Tod noch Leben können uns scheiden von der Liebe Gottes“ wurde als Livestream und auf den Social-Media-Kanälen des Bistums übertragen. Er ist Teil einer Aktion der Europäischen Bischofskonferenz, die dazu aufgerufen hatte, an die Opfer der Corona-Pandemie zu erinnern. Bundesweit wurden am Samstag an verschiedenen Orten Gedenkmessen gefeiert.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot