<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Toter in Gründau

Keine Hinweise auf Gewalt gegen Mann

Aktualisiert am 29.08.2019
 - 14:47
Bei den Löscharbeiten eines Hauses im Stadtteil Breitenborn hatten Einsatzkräfte einen toten Mann gefunden.
Die Obduktion einer Leiche nach dem Wohnhausbrand in Gründau hat keine Hinweise einer Gewalteinwirkung Dritter ergeben. Die Polizei konnte zudem verschiedene Ursachen für den Brand ausschließen.

Nach dem Wohnhausbrand in Gründau im Main-Kinzig-Kreis mit einem Toten hat die Obduktion der Leiche keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung durch Dritte ergeben. Wie die Polizei mitteilte, können eine vorsätzliche Brandstiftung und ein technischer Defekt als Ursache ausgeschlossen werden. Die Identifizierung des Opfers werde noch einige Tage dauern.

Die Feuerwehr war in der Nacht zum Mittwoch zu dem Brand im Stadtteil Breitenborn gerufen worden. Das Einfamilienhaus stand beim Eintreffen der Rettungskräfte bereits in Flammen. Bei den Löscharbeiten wurde ein Mann tot aufgefunden.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.