FAZ plus ArtikelPsychologe über Fasten

„Diäten sind völlig sinnlos“

Von Jacqueline Vogt
12.02.2018
, 17:32
„Veganismus ist wie Vegetarismus ist ein Ausdruck von Individualisierung“: Psychologe Christoph Klotter von der FH Fulda im Café Diderot in Berlin
Alle wollen abnehmen: Die einen trinken nur Gemüsesäfte, die anderen essen keine Schokolade. Das wird schwer, sagt der Psychologe Christoph Klotter. Ein Interview zur kommenden Fastenzeit.
ANZEIGE

Herr Professor Klotter, wie jedes Jahr werden am Aschermittwoch wohl wieder zahllose Diäten begonnen werden, Vorschläge dazu gibt es genug. Wie gespannt waren Sie auf die Verzicht-Trends 2018?

Wie immer gab es natürlich auch dieses Mal unzählige, über die Medien transportierte Versprechen: Bikinifigur und Waschbrettbauch in vier Wochen und Ähnliches, was nie wirklich funktioniert.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Zur Person

Christoph Klotter, geboren 1956, hat Mathematik, Philosophie und Psychologie studiert und nach Promotion und Habilitation als psychologischer Psychotherapeut gearbeitet. Seit 2001 hat er eine Professur an der Hochschule Fulda inne, seit 2011 ist er Vizepräsident. Klotters Lehrstuhl gehört dem Fachbereich Ökotrophologie an, seine Forschungsschwerpunkte sind Ernährungspsychologie und Essstörungen, er hat zum Thema Essen und Identität veröffentlicht und Gesundheitsförderungsprogramme für Krankenkassen entworfen. Er hat zwei kleine Kinder, nach Fulda pendelt er. Die Familie lebt in Berlin, dort betreiben Klotter und seine Frau auch ein kleines Bistro. jv.

Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Vogt, Jacqueline (jv.)
Jacqueline Vogt
Ressortleiterin der Rhein-Main-Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE