<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelSingle und alleinerziehend

„Ich will einen Partner, aber nicht um jeden Preis“

Von Marie Lisa Kehler
 - 09:00

Frankfurt ist ihr fremd geworden. Und das, obwohl sie sich hier auskennt. Sie weiß, wo es den besten Cappuccino gibt, welche Bar die ausgefallensten Cocktails serviert, kennt Geheimtipps und Schleichwege. Nicht die Stadt hat sich in den vergangenen zwei Jahren verändert, sondern ihre Lebenssituation. Sie selbst ist sich in dieser Stadt fremd geworden. Sie hat ihren Platz noch nicht wiedergefunden. In Frankfurt war sie in der Vergangenheit immer mit ihrem Partner unterwegs. Ich und du – wir zwei. War das „Ich“ allein unterwegs, wusste sie, dass das „Du“ irgendwo auf sie wartete.

Jetzt gibt es kein „wir zwei“ mehr. Besser gesagt: Es gibt ein neues „wir zwei“. Aber es ist ein anderes. Sie ist jetzt Mutter – und Single. Das Kind war geplant, die Trennung ist passiert. „Das erste Babyjahr hat mich total fertiggemacht. Nur, weil man eine Frau ist, ist man nicht automatisch eine geborene Mutter“, sagt sie. Noch während der Schwangerschaft ist sie mit ihrem Mann aus Frankfurt in eine andere Stadt gezogen. „Berufliche Gründe“, erklärt die 39 Jahre alte Frau, die nicht erkannt werden möchte. Denn noch wissen nicht alle in ihrer Familie, dass ihr Mann und sie sich scheiden lassen werden. „Ich habe türkische Wurzeln“, sagt sie, als würde das jede weitere Frage überflüssig machen.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: Neu

F.A.Z. Digital

F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Quelle: F.A.Z.
Marie Lisa Kehler
Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenMänner