Blaulicht in Rhein-Main

Unfälle wegen Glätte – Auto erfasst Fußgänger auf A5

12.01.2021
, 08:17
In Rüsselsheim ist ein Jugendlicher von einem Auto erfasst und schwer verletzt hat. In ganz Hessen hat es Unfälle auf glatter Fahrbahn gegeben. Auf der A5 bei Heppenheim hat ein Auto einen Fußgänger erfasst und getötet.

Offenbach/Wiesbaden In Hessen müssen Autofahrer am Dienstagmorgen mit Schnee und glatten Straßen rechnen. Wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach sagte, haben in den Morgenstunden in weiten Teilen des Landes mäßige Schneefälle eingesetzt. Bis in tiefere Lagen hinein bleiben die Flocken demnach liegen. So gebe es bis ins Rhein-Main-Gebiet hinein eine geschlossene Schneedecke. Die führt nach Angaben des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) auch im öffentlichen Nahverkehr zu wetterbedingten Einschränkungen. Die Polizei berichtete am Morgen von ersten Unfällen.

Dem RMV zufolge fielen unter anderem im Busverkehr im Rheingau-Taunus-Kreis sowie im Main-Taunus-Kreis, Hochtaunuskreis und Wetteraukreis einzelne Buslinien wegen Schnees und Glätte aus. Außerdem müssten Fahrgäste demnach mit Verspätungen rechnen. Einem Sprecher der Polizei in Wiesbaden zufolge kam es am Morgen insbesondere im Bereich des Taunus zu Unfällen. Menschen wurden nicht verletzt, laut Polizei blieb es zunächst bei Unfällen mit Sachschaden.

Wie der DWD weiter mitteilte, soll es noch bis zum Mittag weiter schneien. Dann lassen die Niederschläge von Westen her nach, wie es hieß.

Frankfurt Ein Schwarzfahrer hat auf der Flucht vor Kontrolleuren in Frankfurt eine Frau ins Gleisbett gestoßen. Die 60-Jährige habe sich bei dem Sturz am Bahnhof des Flughafens am Kopf verletzt und sei kurzzeitig bewusstlos gewesen, teilte die Bundespolizei am Dienstag mit. Sie sei medizinisch versorgt und zur Sicherheit in ein Krankenhaus gebracht worden. Der mutmaßliche Täter war kurz zuvor am Montagnachmittag in einer S-Bahn kontrolliert worden, eine Fahrkarte hatte er nicht dabei. Am Bahnhof flüchtete der 46-Jährige und stieß dabei die Frau um. Die Kontrolleure zogen die Verletzte vom Gleis, ein Zug war in diesem Moment nicht in der Nähe. Der 46-Jährige wurde kurz darauf noch am Flughafen festgenommen.

Rüsselsheim Ein Jugendlicher ist in Rüsselsheim beim Überqueren einer Fußgängerampel über Rot von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der 15-Jährige wurde bei dem Zusammenprall mehrere Meter durch die Luft geschleudert, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 46 Jahre alte Autofahrer blieb bei dem Unfall am Montagabend demnach unverletzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der genauen Unfallursache aufgenommen.

Schwalmtal Beim Brand eines Fachwerkhauses ist im Vogelsbergkreis nach Polizeieinschätzung ein Schaden von rund 50.000 Euro entstanden. Das Feuer brach im Dachstuhl des frei stehenden Hauses in Schwalmtal aus, wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag mitteilte. Die Bewohner, eine dreiköpfige Familie, konnten sich demnach alle unverletzt ins Freie retten. Das Haus ist laut Polizei zurzeit nicht bewohnbar. Wie es zu dem Brand am Montagnachmittag kommen konnte, stand nach Angaben des Polizeisprechers auch am Dienstagmorgen noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Heppenheim Ein Fußgänger ist in der Dunkelheit am Dienstagabend auf der Autobahn 5 nahe dem südhessischen Heppenheim von einem Auto erfasst und getötet worden. „Der Mann hat wohl probiert, zu Fuß die Autobahn zu überqueren“, teilte das Polizeipräsidium in Darmstadt mit. Der Autofahrer stand unter Schock und sollte in ein Krankenhaus kommen. Bei dem Fußgänger handelte es sich um einen 35 Jahre alten Mann aus Mörlenbach. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die Polizei sperrte die A5 in Fahrtrichtung Süden. Ein Unfallsachverständiger soll eingeschaltet werden.

Hauptwache – Der F.A.Z. Newsletter für Rhein-Main

Werktags um 21.00 Uhr

ANMELDEN
Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot