FAZ plus ArtikelWahl in Darmstadt-Dieburg

Kommunisten wollen in den Kreistag

Von Hans Dieter Erlenbach, Darmstadt-Dieburg
11.03.2021
, 15:33
Überzeugungstäter: Arno Grieger ist DKP-Mitglied und seit 1973 Reinheimer Stadtverordneter.
Politiker aus dem „roten Dorf“ Ueberau im Landreis Darmstadt-Dieburg bewerben sich regional. Mögliche Koalitionsverhandlungen wird es wohl aber erst nach der Landratswahl im Mai geben.

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg wartet bei der anstehenden Kommunalwahl mit einigen Besonderheiten auf. Im Gegensatz zu den Nachbarkreisen Odenwald und Bergstraße ist die Landratswahl im Kreis Darmstadt-Dieburg nicht mit der Kommunalwahl zusammengelegt worden. Die Parteien im Kreistag, auch Grüne und FDP, die mit der SPD in einer Ampelkoalition zusammenarbeiten, lehnten die von den Sozialdemokraten favorisierte Zusammenlegung der Wahlen ab, weil es der Bildung des demokratischen Willensprozesses widerspreche, Wahlen zu bündeln. So muss sich Landrat KlausPeter Schellhaas (SPD) am 30. Mai dem Votum der Wähler stellen.

Eine Direktwahl gibt es dennoch: In Roßdorf, einer der 23 Kommunen des Landkreises, der sich südlich um Darmstadt herum vom Hessischen Ried bis in den Odenwald hinzieht, ist für den 14. März eine Bürgermeisterwahl angesetzt. Christel Sprößler (SPD) bewirbt sich um eine dritte Amtszeit. Eine Besonderheit im Landkreis ist das „rote Dorf“. Gemeint ist Ueberau, ein 2300 Einwohner zählender Ortsteil von Reinheim, in dem die DKP seit vielen Jahren den Ortsvorsteher stellt und bei der vorigen Kommunalwahl mit 39 Prozent der Stimmen stärkste Partei wurde. Bezogen auf ganz Reinheim, erhielt die DKP elf Prozent der Stimmen, was hinter dem nahegelegenen Mörfelden-Walldorf der höchste Anteil in Hessen ist. Klassenkampf gibt es in dem beschaulichen Ueberau jedoch nicht. Die örtlichen Kommunisten stellen zwar den Kapitalismus in Frage und wollen die Rüstungsausgaben des Bundes auf die Kommunen verteilen, streiten im Ort aber für eher profane Dinge wie eine Ausbesserung von Ortsstraßen, mehr Sitzgelegenheiten entlang der Spazierwege und eine gerechtere Entlohnung der Landwirte. Beim jährlichen Fastnachtszug in Ueberau ist die DKP mit einem eigenen Wagen vertreten und zeigt sich volksverbunden.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Aktion

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot