FAZ plus ArtikelDigitalisiertes Ampelsystem

Hoffen auf Grüne Welle gegen Dieselfahrverbot

Von Robert Maus
25.11.2021
, 14:18
Grün fürs Klima? Wiesbaden setzt auf digitale Ampeln.
Sichtbarkeit der Bildbeschreibung wechseln
Mit digitaler Hilfe soll der Verkehr in Wiesbaden entlastet werden. 220 Ampeln mit Wettersensoren sind die Basis dafür. Die Stadt hofft, auch dank des Pilotprojekts ein drohendes Dieselfahrverbot vermeiden zu können.
ANZEIGE

Der Verkehr in Wiesbaden ist nicht erst seit dem Fast-Einsturz der Salzbachtalbrücke eine Belastungsprobe für alle Teilnehmer. Die tägliche Autolawine verschmutzt die Luft und strapaziert die Nerven von Fahrern, Radlern und Fußgängern. Im bundesweiten Stauranking belegt die hessische Landeshauptstadt den dritten Platz. Damit soll aber bald Schluss sein, denn das bundesweite Modellprojekt Digi-V hat jetzt seine Arbeit aufgenommen. Die digitale Verkehrssteuerung soll künftig tausende Autos umwelt- und stadtverträglich lenken - aber auch den Rad- und Nahverkehr verbessern. Das haben Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) und Verkehrsdezernent Andreas Kowol (Die Grünen) am Donnerstag angekündigt, als sie das rund 30 Millionen Euro teure Projekt offiziell in Betrieb nahmen.

Um 10.43 Uhr fuhren die Mitarbeiter des federführenden Tiefbau- und Vermessungsamtes den zentralen Verkehrsrechner hoch. Digi-V ist nun online und beginnt zu lernen, wie der Verkehr in Wiesbaden effizienter gesteuert werden kann. Wann das System zu hundert Prozent Leistung bringt, steht nach Auskunft von Katja Imhof von der Stabsstelle Nachhaltige Mobilität noch nicht abschließend fest. Sie hofft, dass dies in etwa einem Jahr der Fall sein wird. „Wir beginnen mit dem heutigen Tag, unser Werkzeug kennenzulernen. Wir lernen täglich dazu. Es wird mit jedem Tag besser“, sagte Imhof. Nun würden die Daten ausgewertet und jede einzelne Ampelanlage optimiert. Sie kündigte an, dass 2022 die Ampelsteuerung auf dem Zweiten Ring verbessert werde und dann der Verkehr dort besser fließe. In der Anfangsphase steuern die Operatoren der Verkehrsleitzentrale das System. Das Fernziel ist jedoch, so kündigte Projektleiter Rolf Schmidt an, dass sich das System irgendwann selbst steuert

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien kaufen, mieten und anbieten
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
ANZEIGE