FAZ plus ArtikelAppell an Bevölkerung

Grillverbot wegen anhaltender Trockenheit

Von Mechthild Harting und Robert Maus
24.06.2022
, 09:15
Vorsicht: Wegen der Trockenheit hatte Frankfurt schon ein Grillverbot erlassen, so wie es Wiesbaden jetzt getan hat
Wegen der anhaltenden Trockenheit macht Wiesbaden die Grillplätze dicht. Auch Frankfurt schließt nicht aus, in den nächsten Tagen diesen Schritt wieder zu gehen.
ANZEIGE

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und der damit einhergehenden Brandgefahr schließt die Stadt Wiesbaden sämtliche öffentlichen Grillplätze im Wald und in der Nähe des Waldes. Das hat die Stadt am Donnerstag mitgeteilt und die Warnstufe 3 ausgerufen. Die Be­völkerung wird um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten und darum, je­des Feuer sofort unter der Notrufnummer 112 zu melden. Nach Möglichkeit soll den Einsatzkräften mitgeteilt werden, wie sie den Brandherd am besten erreichen. Alle Einfahrten in Feld und Wald müssten als Rettungswege freigehalten werden.

Die Landeshauptstadt hat zudem angekündigt, dass die Stadtpolizei die Waldflächen verstärkt überwachen wird. Im Wald gilt ein ganzjähriges Rauchverbot. Für die Veranstalter von Festen gelten besondere Auflagen. Jeder Grillstand muss zusätz­liche Feuerlöscher oder gefüllte Wassereimer vorweisen.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Mechthild Harting - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Mechthild Harting
Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
DSL
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Hausnotruf
Länger unabhängig dank Hausnotruf
ANZEIGE