FAZ plus ArtikelStadt begrenzt Teilnehmerzahl

Wiesbaden erwartet wegen „Querdenkern“ Verkehrsbehinderungen

16.04.2021
, 15:35
Insgesamt dürfen am Samstag nur 2000 Menschen in Wiesbaden demonstrieren: Das hat die hessischen Landeshauptstadt angeordnet. Wegen dadurch notwendiger Kontrollen werden Behinderungen auch auf den Autobahnen erwartet.

Die Stadt Wiesbaden hat angesichts mehrerer angemeldeter Versammlungen am Samstag die erlaubte Teilnehmerzahl in der Innenstadt auf 2000 Menschen begrenzt. „Die Polizei wird die maximale Teilnehmerzahl am morgigen Tag aufmerksam im Blick haben und an der Stadtgrenze sowie den Autobahnabfahrten rund ein Dutzend Vorkontrollen einrichten“, teilte die Polizei am Freitag mit. „Beim Erreichen der Höchstteilnehmerzahl werden anreisende Personen von den eingesetzten Beamtinnen und Beamten konsequent abgewiesen.“ Überregional anreisende Personen sollten dies laut Polizei bei ihren Planungen berücksichtigen.

Unter diese Regelung fällt auch die für Samstag angekündigte Demonstration gegen die Corona-Politik unter dem Motto „Demokratie bewahren, Existenzen retten“. Die Landesvorsitzenden der Grünen, Sigird Erfurth und Philip Krämer, bezeichneten den Aufruf zur Demonstration einen Tag vor der zentralen Gedenkfeier für die Corona-Opfer als zynisch. Die Entwicklung auf den Intensivstationen sei dramatisch.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot