FAZ plus ArtikelSingle-Leben

Alleine mit 87 – aber nicht einsam

Von Rainer Hein
08.07.2019
, 15:37
Erfülltes Leben: Eine alleinstehende Seniorin und ihre Liebe zur Musik.
Es gab Backfischträume und echte Affären, nach Kindern hat sie sich sehr gesehnt. Aber es kam eben anders, und so hat die heute 87 Jahre alte Agnes Günther ein Single-Leben geführt. Allein fühlt sie sich deshalb nicht.

In diesen Tagen ist sie oft im Stress. Mit ihrer Jazzformation stehen etliche Auftritte an. Agnes Günther wird Piano spielen. Mit 87 Jahren. Die Liste der Gruppen, in denen sie nach ihrer Pensionierung schon mitgespielt hat, ist lang, die Auftritte haben sie bis nach Polen geführt. Der Jazz ist dennoch eine vergleichsweise junge Liebe in einem langen Leben. „Ich habe ihn erst richtig entdeckt jenseits meiner fünfziger Jahre. Da wurde mir schlagartig klar, dass man diese Musikrichtung ernst nehmen muss.“

Agnes Günther, die eigentlich anders heißt, ist 1932 in Offenbach geboren, ihr Vater war Volksschullehrer und Nazigegner, die Mutter Hausfrau, der Bruder ist sechs Jahre älter als sie. 1953 hat sie Abitur gemacht. Die Aufnahmeprüfung für die Musikhochschule in Frankfurt bestand sie im ersten Anlauf, nach acht Semestern dort kamen vier Semester Französisch in Marburg hinzu. Dann ging sie für ein Jahr nach Paris und sechs Monate nach Bari in Italien und danach direkt nach dem Referendariat ab aufs Land, als Musik- und Französischlehrerin an ein Gymnasium im Odenwald. „Ich habe mich erst gewehrt, mit Händen und Füßen“, erzählt Günther. „Aber dann bin ich doch zwölf Jahre lang geblieben, weil ich dort den Musikunterricht mit allem Nötigen ausstatten konnte und ich an der Schule viel Spaß hatte.“

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot