Blaulicht in Rhein-Main

Reifen an 50 Autos zerstochen – Räuber mit OP-Masken in Bäckerei

04.01.2021
, 16:38
In Frankfurt-Sindlingen kam es zu einer Brandserie in Gärten. Zudem brannten Autos. In Darmstadt haben zwei Räuber mit OP-Masken eine Bäckerei überfallen. In Hanau hat jemand die Reifen an 50 Autos zerstochen.

Hanau Unbekannte haben in Hanau an rund 50 geparkten Autos Reifen zerstochen. Dadurch sei ein Schaden von einigen Tausend Euro entstanden, teilte die Polizei am Montag mit. Die Täter seien vor allem in der Nacht zu Sonntag in der Hanauer Weststadt unterwegs gewesen. Einige Reifen sollen aber auch bereits am Jahreswechsel beschädigt worden sein.

Frankfurt Zwei Autos im Frankfurter Stadtteil Griesheim sind am frühen Sonntagmorgen in Flammen aufgegangen. Die Ursache sei mutmaßlich Brandstiftung, teilte die Polizei am Montag mit. Wie eine Sprecherin sagte, hatten Zeugen die Feuerwehr gerufen, weil sie Flammen an einem geparkten Fahrzeug bemerkt hatten. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr griffen die Flammen nach den Angaben auf ein zweites Fahrzeug über. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde zudem ein Rollladen an einem Mehrfamilienhaus beschädigt. Der Sachschaden wurde zunächst auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Frankfurt. Im Frankfurter Stadtteil Sindlingen hat es binnen rund 24 Stunden vier Mal gebrannt. Am Sonntagabend brannte eine Gartenhütte vollständig ab, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Bereits in der Nacht zu Sonntag hatte es in Sindlingen drei Feuer gegeben. Diese seien vermutlich vorsätzlich gelegt worden, hieß es. Der Schaden wird auf rund 100.000 Euro geschätzt. Ob ein Zusammenhang zwischen den Bränden bestehe, werde zurzeit noch ermittelt.

Zunächst brannte am Samstagabend eine Gartenhütte, kurz darauf geriet dann der Motorraum eines Kleintransporters in Flammen. Außerdem brannten in der Nacht zu Sonntag drei Autos, wobei das Feuer auf die Fassaden zweier angrenzender Wohnhäuser übergriff. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Darmstadt Zwei maskierte Räuber haben am Montag in Darmstadt bei einem Überfall auf eine Bäckerei Mitarbeiterinnen mit einem langen Messer bedroht und einige Hundert Euro erbeutet. Die beiden Kriminellen waren nach Polizeiangaben völlig schwarz gekleidet, hatten Kapuzen in das Gesicht gezogen und Mund und Nase mit blauen OP-Masken bedeckt. Nach dem Überfall kurz vor 9 Uhr konnten sie mit ihrer Beute zunächst unerkannt entkommen. Die Ermittler suchen nun Zeugen, denen die beiden Täter vor dem Verbrechen oder bei der Flucht aufgefallen sind.

Melsungen. Unbekannte haben in Melsungen im Schwalm-Eder-Kreis einen freistehenden Geldautomaten gesprengt. Die drei Täter flüchteten im Anschluss mit einem silbernen Auto, wie die Polizei am Montag mittelte. Verletzt wurde bei der Sprengung niemand. Ob das Trio am frühen Montagmorgen Beute machte, war zunächst unklar. Auch zum entstandenen Schaden lagen keine Informationen vor.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot