FAZ plus ArtikelFlixtrain oder Flixbus?

Wer den Preisvergleich zwischen Bus und Bahn gewinnt

Von Petra Kirchhoff
18.02.2019
, 16:06
Fernbus-Nutzer nehmen für günstige Tickets manchmal auch lange Fahrzeiten in Kauf. Dabei ist Zugfahren nicht per se teurer. Ein Beispiel.

Reisende mit Startbahnhof Frankfurt haben Glück. Nicht nur, weil in der Mainmetropole viele Fernbusse und Züge der Deutschen Bahn halten, sondern auch, weil die Route Stuttgart–Berlin des Bahn-Konkurrenten Flixtrain über den hiesigen Knotenpunkt führt, den Südbahnhof. Das kann sich für Sparfüchse rechnen. Schon für fünf Euro bietet Flixtrain – ein Schwesterunternehmen des Flixbus – die Fahrt von Frankfurt nach Stuttgart an. Für 9,99 Euro geht es mit dem günstigsten Ticket nach Berlin.

Das klingt nach den Kampfpreisen, mit denen Busunternehmen vor sechs Jahren, nachdem der Fernbusmarkt freigegeben worden war, versuchten, der Bahn und sich gegenseitig möglichst viele Kunden abspenstig zu machen.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Petra Kirchhoff - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Petra Kirchhoff
Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot