Wetter mitten in Deutschland

Starkregen bei sommerlichen Temperaturen möglich

27.07.2021
, 08:26
Schutzbedürftig: Bis zu 25 Liter je Quadratmeter sind laut Wetterdienst mitten in Deutschland möglich.
Es bleibt sommerlich warm. Allerdings bringt ein Tiefdruckgebiet neuen Regen. Bis zu 25 Liter je Quadratmeter sind laut Wetterdienst mitten in Deutschland möglich.
ANZEIGE

Ein Tiefdruckgebiet über der Mitte Deutschlands kann für neue Gewitter im Land sorgen. Dabei ist am Dienstag örtlich auch Starkregen mit Wassermengen von 15 bis 25 Litern pro Quadratmeter möglich, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstagmorgen in Offenbach mitteilte. Das gilt für Hessen wie für Rheinland-Pfalz und das Saarland mit angrenzenden Gebieten. Auch Hagel und vereinzelte Sturmböen sind demnach nicht ausgeschlossen. Die Höchsttemperaturen liegen am Dienstag bei 23 bis 26 Grad, im höheren Bergland bei etwa 20 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch schauert und gewittert es weiter. Laut DWD kann es innerhalb weniger Stunden 20 bis 30 Liter pro Quadratmeter regnen. Die Temperaturen liegen bei 17 bis 13 Grad, im Bergland bei etwa 11 Grad. Auch am Mittwoch kann es weitere Schauer, vereinzelt auch kurze Gewitter geben. Die Höchstwerte steigen auf 23 bis 26 Grad, auf der Wasserkuppe auf etwa 20 Grad. Bei Gewittern sind am Mittwoch laut DWD Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern möglich.

ANZEIGE
Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
DSL
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Hausnotruf
Länger unabhängig dank Hausnotruf
ANZEIGE