FAZ plus ArtikelDebatte um Lockerungen

Wie Corona-Ausbrüche in Altenheimen die Inzidenz beeinflussen

Von Thorsten Winter
01.02.2021
, 12:19
Geht es um Corona-Lockerungen, schauen Politiker zuerst auf die Inzidenz. Diese zentrale Kennziffer wird aber durch Virus-Ausbrüche etwa in Altenheimen erheblich verzerrt. Wie stark, zeigen Stichproben aus Hessen.

Sie ist und bleibt der wesentliche Bezugspunkt in der Pandemie: Eine jeweils überschießende Zahl neuer positiver Tests binnen sieben Tagen unter 100.000 Einwohnern hat zu den Lockdowns geführt. Umgekehrt gilt: Geht es um mögliche Lockerungen, schauen Politiker zuerst auf die Inzidenz. Und dann auf die belegten Intensivbetten, deren Zahl jüngst nach einem deutlichen Rückgang stagniert hat. Für Aufregung sorgen dabei immer wieder Coronavirus-Ausbrüche in Altenheimen. Sie sind klar eingrenzbar und stellen das Gegenteil eines sogenannten diffusen Infektionsgeschehens dar.

Ob im Landkreis Offenbach oder dem Odenwald, in Frankfurt oder in Mittelhessen: an vielen Orten in Hessen meldeten Pflegeheimbetreiber solche Vorfälle. Ist das Virus erst einmal in einem Heim angekommen, verbreitet es sich schnell – so lautet immer wieder die Erfahrung. Rasch kommen unter einem Dach mehrere Dutzend Infizierte unter Bewohnern und Pflegekräften zusammen.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: FAZ.NET
Autorenporträt / Winter, Thorsten (thwi)
Thorsten Winter
Wirtschaftsredakteur und Internetkoordinator in der Rhein-Main-Zeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot