FAZ plus ArtikelMedikamente gegen Corona

Mit Künstlicher Intelligenz gegen Corona

Von Inga Janovic
26.03.2020
, 19:22
Das Eschborner Unternehmen Innoplexus hat mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz eine Suchmaschine für das Medizinwissen der Welt entwickelt. Diese dürfen Forscher auf der Suche nach Medikamenten gegen Covid19 vorübergehend kostenlos nutzen.

Auf der Suche nach Medikamenten gegen das Coronavirus halten es viele Forscher für möglich, dass diese unter der riesigen Masse bereits bekannter Wirkstoffe zu finden sein könnten. Man müsste sie nur richtig kombinieren. Der entscheidende Hinweis, welche Moleküle die Wissenschaftler als Erstes zu entsprechenden Tests heranziehen sollten, könnte aus Eschborn kommen: Dort hat das Unternehmen Innoplexus seine mit dem gesamten medizinischen Wissen des Internets und Künstlicher Intelligenz gespeiste Suchmaschine angeworfen, um Lösungen für dieses neue medizinische Rätsel herauszufiltern.

„Auch wenn das Virus neu ist, gibt es viel Vorwissen, etwa über die einzelnen Phasen einer viralen Infektion. Das liefert auch Anhaltspunkte, welches die relevanten Ziele sein könnten und damit auch, mit welchen Molekülen das Entstehen der Krankheit gestoppt werden kann. Wir haben da bereits vielversprechende Kombinationen ausgemacht“, sagt Uwe Weitzel, der als Vice President Translational Science zum Unternehmensvorstand gehört.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

F.A.Z. PLUS:

  F.A.Z. digital

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot