FAZ plus ArtikelCoronavirus

Nach China nur über Umwege

Von Daniel Schleidt
22.02.2020
, 17:47
Vorsichtsmaßnahme: Auf der Messe „Ambiente“ in Frankfurt trugen viele Aussteller aus China Schutzmasken.
Weniger Flüge nach China, weniger Besucher auf Messen in Frankfurt: Das Coronavirus trifft die Wirtschaft der Rhein-Main-Region heftig. Denn die Verflechtungen sind eng.
ANZEIGE

Die Nachricht aus China kam zum richtigen Zeitpunkt. Diese Woche erhielt Hans-Christian Richter von einem Zulieferer aus der Volksrepublik die Information, dass die Batteriezellen für die akkubetriebene Fettpresse bald wieder geliefert werden können. „Sonst wäre es eng geworden“, sagt Richter.

Der Hersteller der Batterien in Fernost hatte dort zuletzt wegen des Coronavirus drei Wochen lang seine Pforten schließen müssen. „Zum Glück hatten wir noch genügend auf Lager“, sagt Richter, der in Mühlheim im Landkreis Offenbach die Firma Mato führt, die seit vielen Jahren in China tätig ist.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Schleidt, Daniel
Daniel Schleidt
Koordinator der Wirtschaftsredaktion in der Rhein-Main-Zeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
DSL
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Hausnotruf
Länger unabhängig dank Hausnotruf
ANZEIGE