<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
FAZ plus ArtikelBeauty-Branche

Die Schönmacher

Von Marie Lisa Kehler
Aktualisiert am 04.09.2019
 - 12:46
Mittagspause: Die Botox-Spritze zwischendurch ist auch in Frankfurt beliebter geworden
Dynamischer, frischer, gesünder aussehen – davon träumen viele. Auch, weil es die Karriere beflügeln soll. Das Geschäft mit der Schönheit boomt deshalb besonders in der Rhein-Main-Region.

Dennis von Heimburg macht schöne Brüste. An ihn wenden sich viele Frauen - aber auch Männer. Denn seit eng anliegende Anzugshemden modern sind, fühlt sich manch ein Mann nicht mehr wohl in seiner Haut. „Die Hemden sind so eng, da kann man nichts verstecken“, sagt Heimburg. Der 51 Jahre alte Facharzt für ästhetische und plastische Chirurgie behandelt in seiner Praxis mehr Männer als noch vor einigen Jahren.

Das hänge aber nur zu einem kleinen Teil mit der Hemdenmode zusammen, vermutet er. Der weitaus gewichtigere Grund klingt fast ein bisschen klischeehaft. Der moderne Großstadtmann lässt sein Aussehen aus einem einfachen Grund mit einer Operation aufpolieren: weil er es kann. Insbesondere in Frankfurt sei eine „Konzentration an Geld“ zu spüren, so Heimburg. Da sei die Bereitschaft höher, in das eigene Aussehen zu investieren.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

FAZ.NET komplett

: 65% günstiger

F.A.Z. Woche digital

F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+

Hochburg Rhein-Main

Nach Angaben der Hessischen Ärztekammer sind 104 ästhetisch-plastische Chirurgen im Rhein-Main-Gebiet tätig. 119 sind es in ganz Hessen. Die Zahl der Ärzte, die zusätzlich ästhetische Behandlungen anbieten, dürfte aber höher liegen. Nach aktueller Gesetzeslage darf auch ein Gynäkologe ein Facelift, ein Heilpraktiker eine Lippenvergrößerung und ein Zahnarzt Faltenaufspritzung offerieren. Um Patienten mehr Sicherheit zu bieten, fordert die Vereinigung der Deutschen Ästhetischen-Plastischen Chirurgen, dass schönheitschirurgische Eingriffe nur noch von Ärzten vorgenommen werden dürfen, die eine mehrjährige Facharztausbildung auf dem Gebiet der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie absolviert haben. (mali.)

Quelle: Metropol
Autorenporträt / Kehler, Marie-Lisa
Marie Lisa Kehler
Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
Twitter
  Zur Startseite

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.