FAZ plus ArtikelEinkaufsmeilen im Wandel

„Warum nicht Schulen in der Innenstadt?“

Von Petra Kirchhoff
24.01.2021
, 19:40
Die Frankfurter Zeil brauche in Zukunft mehr Leben abseits vom Handel, sagt Einzelhandels-Experte Frank Rehme. Auch Händler und Hausbesitzer müssten bereit sein, neu zu denken.

Vordenker für den Handel: Frank Rehme gilt als ein wichtiger Vordenker für die Gestaltung des Handels der Zukunft. Viele kennen den stets locker plaudernden Düsseldorfer, der auch den Handelsverband Hessen berät, über die Diskussionsplattform „Zukunft des Einkaufens“ und seinen wöchentlichen Podcast „Relevant Retail“. Die lockere, hemdsärmelige Art kommt bei vielen Händlern gut an. Schon als Innovationsmanager für die Metro Group hatte Rehme E-Commerce-Szenarien entwickelt, bevor er sich 2013 selbständig machte und die Unternehmensberatung Gmvteam in Düsseldorf gründete. Zu den vielen Hüten, die der sechzig Jahre alte Unternehmer aufhat, gehört auch die Geschäftsführung des sogenannten Kompetenzzentrums Handel, das, gefördert vom Bundeswirtschaftsministerium, den Auftrag hat, die Digitalisierung im Mittelstand voranzubringen, unter anderem über Seminare und Veranstaltungen: www.kompetenzzentrumhandel.de.

Auf der Frankfurter Zeil beginnt das Ladensterben. Welchen Anteil haben Corona und Lockdowns daran?

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Petra Kirchhoff - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Petra Kirchhoff
Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot