<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Frankfurter Flughafen

So viele Passagiere wie noch nie in einem September

Von Thorsten Winter
 - 09:42
Rekord: Im September 2019 konnte Fraport mehr Passagiere begrüßen als jemals zuvor in diesem Monat

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport AG hat im September am Heimat-Drehkreuz 6,7 Millionen Passagiere begrüßen können, wie er meldet. Das seien 1,3 Prozent mehr gewesen als vor Jahresfrist. Vor allem aber war es ein Höchststand. Wie ein Sprecher der F.A.Z. sagte, hatte es zuvor niemals so viele Fluggäste in Frankfurt gegeben. Einen absoluten Rekord bedeuten die 6,7 Millionen aber nicht, denn im Juli waren es 200.000 mehr gewesen. Bei der Luftfracht gab es dagegen auch zuletzt ein klares Minus.

Die Aktie von Fraport gibt im Lichte der neuen Nachrichten im frühen Handel um 0,3 Prozent nach. Sie hält sich aber etwas besser als der Mittelwerte-Index MDax, in dem sie gelistet ist.

Außer der Fluggastzahl stieg im Spätsommermonat auch die Zahl der Flugbewegungen – nämlich um 1,7 Prozent auf 46.713 Starts und Landungen, wie es weiter heißt. Das Frachtaufkommen fiel jedoch auf knapp 175.000 Tonnen, ein Minus von 5,5 Prozent. Fraport schreibt dies der weltweiten Konjunkturschwäche zu.

Interkontinentalverkehr als Treiber

„In den ersten neun Monaten des Jahres notierte der Flughafen Frankfurt einen Anstieg von 2,3 Prozent auf rund 54 Millionen Passagiere. Wachstumstreiber war im bisherigen Jahresverlauf überwiegend der Interkontinentalverkehr“, heißt es in einer Mitteilung des Konzerns. Der Interkontinentalverkehr habe um 3,4 Prozent zugelegt. Demgegenüber seien die Zahl der Flüge in europäische Länder nur um 1,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Allerdings sei der Interkontinentalverkehr für die Hub-Funktion Frankfurts auch wichtiger.

Alles in allem liege das Wachstum aber im Rahmen der Prognosen für dieses Jahr. Fraport wertet die jüngsten Verkehrszahlen als „Normalisierung des Wachstums“, wie der Sprecher weiter sagte.

Quelle: FAZ.NET
Autorenporträt / Winter, Thorsten (thwi)
Thorsten Winter
Wirtschaftsredakteur und Internetkoordinator in der Rhein-Main-Zeitung.
Twitter
  Zur Startseite
Ähnliche ThemenFraport AGFrankfurter Flughafen