FAZ plus ArtikelFrankfurter Messechef Marzin

„Wir haben in China mehr Messen gehabt als in Frankfurt“

Von Patricia Andreae
07.01.2021
, 10:57
Nach einem Jahr mit meist leeren Hallen in Frankfurt, aber etwas Aktivität im Ausland setzt Messechef Wolfgang Marzin für 2021 auf Medizin und Mode – vor allem aber auf das Bedürfnis nach Begegnung. Losgehen könnte es im April.

Wolfgang Marzin leitet seit 2010 die Messe Frankfurt. Ins Messegeschäft wurde er 1963 sozusagen hineingeboren; sein Vater leitete 30 Jahre lang die Münchner Messe. Dort hatte der Speditionskaufmann, Betriebswirt und Luftwaffenoffizier auch eine seiner ersten beruflichen Stationen. Es folgten Auslandstätigkeiten für die Messe Düsseldorf und der Wechsel zur Leipziger Messe, wo er auch den Posten des Honorarkonsuls für Italien in Sachsen übernahm, bevor er nach Frankfurt kam. Als Vorsitzender der Geschäftsführung ist Marzin sich sicher, dass es mit Deutschlands größter Messe demnächst wieder bergauf geht. 2020 ist der Umsatz um rund eine halbe Milliarde auf 250 Millionen Euro geschrumpft.

Bald sollen die Menschen auf das Messegelände strömen, um sich dort gegen Covid-19 impfen zu lassen. Was bedeutet das für Sie als Messechef?

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diesen und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Andreae, Patricia (cp.)
Patricia Andreae
Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot