FAZ plus ArtikelGewerbeflächen in Frankfurt

Auftakt für die Griesheimer Westside-Story

Von Inga Janović, Frankfurt
06.07.2022
, 15:26
Noch nur eine Visualisierung: So könnte sich Griesheim entwickeln.
Die Berliner Beos AG hat im Industriepark Griesheim demnächst 73 Hektar Fläche für Unternehmen anzubieten. Um den einstigen Chemie-Standort umzuwandeln, investiert sie eine Milliarde Euro.
ANZEIGE

Ob sie jemals die Bezeichnung „Westside Frankfurt“ über die Lippen bringen, darf bezweifelt werden. Inhaltlich aber dürfte den Nachbarn gefallen, was die Projektentwicklungsgesellschaft Beos AG am Mittwoch für den Industriepark Griesheim angekündigt hat: Die Mauern und Zäune um das 102 Fußballfelder große Areal fallen, Radwege und Buslinien führen durch das bislang abgeriegelte Gelände – das Mainufer davor wird öffentlich zugänglich. Vor allem aber: Die Arbeit kehrt an die Stroofstraße zurück. In Neubauten und rekonstruierten Gebäuden der früheren Chemiewerke sollen in einigen Jahren wieder tausende Menschen ihren Jobs nachgehen.

Das ist die gute Nachricht für die Wirtschaft in Frankfurt und weit darüber hinaus: Nach Jahren der Enge und des Ringens um zusätzliche Gewerbeflächen sind in der Mainmetropole demnächst ganze 73 Hektar Fläche im Angebot. Nach den Vorstellungen des zur Vermögensverwaltung Swiss Life Asset Managers gehörenden Immobilienentwicklers können darauf produzierendes Gewerbe, Dienstleistungsbetriebe oder technologielastige Start-ups ihren Platz finden. „Alle sind willkommen“, sagt eine Sprecherin der Beos AG.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Chemiepark mit bewegter Historie

Die Geschichte des Industrieparks Griesheim beginnt 1856. Damals gründeten Unternehmer die „Frankfurter Actiengesellschaft für landwirtschaftlich-chemische Fabrikate“ und stellten dort Kunstdünger, Salpeter- und Schwefelsäure sowie Soda her. 1863 wurde die „Chemische Fabrik Griesheim am Main“ im Handelsregister eingetragen. 1889 wurden die Aktien der Firma erstmals an der Frankfurter Börse gehandelt.
Im Jahr 1925 schloss sich das Werk Griesheim der IG Farbenindustrie AG an; nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurden zunächst alle Anlagen demontiert, von August 1946 an nahm das Werk unter Aufsicht der Amerikaner die Produktion wieder auf. 1952 ging die Fabrik so in den Farbwerken Hoechst AG auf, die 1974 in Hoechst AG umfirmierten, woraufhin der Standort in den Achtzigerjahren umfangreich modernisiert wurde.
Überregional erhebliches Aufsehen erregte Griesheim durch den Rosenmontags-Störfall vom Februar 1993, bei dem „gelber Regen“ auf Schwanheim fiel. Als Auslöser wurde ein Bedienungsfehler verantwortlich gemacht. Der Chemieunfall gilt als Anfang vom Ende der Hoechst AG. Zu dieser Zeit waren in Griesheim noch mehr als 2500 Mitarbeiter beschäftigt, in den Siebzigerjahren lag die Zahl sogar bei mehr als 3000.
Nach der Überführung des Spezialchemikaliengeschäfts von Hoechst 1997 war Clariant bis 2019 Eigentümer des Industrieparks. Mit der Zeit verabschiedeten sich allerdings namhafte Betriebe: 2016 hatte sich SGL Carbon von dem Standort zurückgezogen und dort seine zuletzt noch 150 Mitarbeiter zählende Fabrik für Elektrokathoden geschlossen. Neun Jahre zuvor hatte der Chemiekonzern Clariant seinen Betrieb für Vorprodukte für Gelbpigmente aufgegeben. Zuletzt stellte 2019 das Unternehmen Weylchem seinen Betrieb dort ein und zog seine rund 130 Mitarbeiter ab. Es war der letzte produzierende Chemiebetrieb in Griesheim. Auch Ansiedlungsversuche mit anderen Unternehmen wie Lufthansa und Veolia blieben ohne Erfolg. (ddt.)

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Janovic, Inga
Inga Janović
Redakteurin im Regionalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortliche Redakteurin des Wirtschaftsmagazins Metropol.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Frankfurt Jobs
Jobs in Frankfurt finden
Immobilienmarkt
Immobilien in Frankfurt am Main
Immobilienbewertung
Verkaufen Sie zum Höchstpreis
DSL
Den günstigsten DSL-Tarif finden
Hausnotruf
Länger unabhängig dank Hausnotruf
ANZEIGE