FAZ plus ArtikelFrankfurter Messe

Automechanika kleiner und digital

Von Patricia Andreae
03.05.2021
, 18:08
Auch im September setzt die Messe Frankfurt noch nicht wieder auf eine reine Präsenzmesse. Die Automechanika vom 14. bis 16. September soll im Format „Digital Plus“ stattfinden, also mit einem kleinen Auftritt auf dem Messegelände und einem großen in der virtuellen Welt.

„Real. Digital. Hybrid.“ So steht es auf einem roten Button auf dem Banner zur Ankündigung der Frankfurter Messe Automechanika und dazu „Digital Plus“. Die werde einmalig im Format „Digital Plus“ stattfinden, meldete die Messegesellschaft am Montag. Die Veranstaltung vom 14. bis 16. September biete neben einer komprimierten physischen Ausstellung allen Teilnehmern vor allem die Möglichkeit, sich digital zu präsentieren und zu vernetzen. Ein neues Angebot, das der Branche in diesen Tagen unterbreitet wird, reduziere den Aufwand bei der Messevorbereitung auf ein Minimum. Im September 2022 soll die Eigenveranstaltung der Messe dann „in gewohnter Weise als Weltleitmesse“ stattfinden.

Die Veranstaltung in diesem Herbst biete neben einer, wie es heißt, komprimierten physischen Ausstellung allen Teilnehmern vor allem die Möglichkeit, sich digital zu präsentieren und zu vernetzen. Ein neues Angebot, das der Branche in diesen Tagen unterbreitet wird, reduziert den Aufwand bei der Messevorbereitung auf ein Minimum. Im nächsten Jahr, vom 13. bis 17. September 2022, soll das Event in gewohnter Weise als Weltleitmesse auf dem Gelände stattfinden.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Andreae, Patricia (cp.)
Patricia Andreae
Redakteurin in der Rhein-Main-Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot