FAZ plus ArtikelChampions League der Frauen

Oh no, Lyon!

22.05.2022
, 20:19
Mais oui! Olympique jubelt.
Der FC Barcelona geht hoch favorisiert ins Finale der Königsklasse, doch gegen Olympique Lyon gibt es die vierte Niederlage im vierten Duell. Von einer bemerkenswerten Saison bleibt immerhin ein Rekord.
ANZEIGE

dpa. Frankfurt ⋅ Den unerwarteten Triumph von Olympique Lyons Frauen im Champions-League-Finale hob „L’Equipe“ gleich auf eine Ebene mit der Vertragsverlängerung von Superstar Kylian Mbappé – und schickte schöne Grüße an die benachbarte Fußball-Nation: „France – Espagne 2:0“ stand am Sonntag auf der Titelseite des Fachblatts: Zwei zu null für Frankreich gegen Spanien. Neben einem Foto Mbappés, der seinen auslaufenden Vertrag bei Paris Saint-Germain verlängert hat und doch nicht zu Real Madrid wechselt (siehe Text auf der folgenden Seite), hielt Lyons Kapitänin Wendie Renard den Königsklassen-Pokal in den Händen. Die fast 1,90 Meter große Abwehrspielerin überragte beim 3:1-Coup von Olympique gegen den Favoriten und Titelverteidiger FC Barcelona am Samstagabend in Turin alle anderen.

Renard hat Mbappé sogar etwas voraus, was der Weltklassestürmer wohl nie mehr einholen kann: Die 31-Jährige schaffte ebenso wie ihre Mitspielerinnen Eugenie le Sommer und Sarah Bouhaddi mit Lyon schon ihren achten Sieg in der Champions League. Man habe sie einst als „Legendäre“ bezeichnet, schrieb „L’Equipe“ über die Olympique-Frauen, die zwischen 2007 und 2020 stolze 14 Mal in Serie Landesmeister wurden. „Seit gestern sind die Lyonerinnen die Unsterblichen geworden.“

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Fahrradhelm
Fahrradhelme im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Spanischkurs
Lernen Sie Spanisch
ANZEIGE