FAZ plus ArtikelDeutschland knapp vor EM-Aus

Mit dem Schrecken davongekommen

EIN KOMMENTAR Von Michael Horeni, München
23.06.2021
, 23:39
Die DFB-Elf entgeht so gerade dem nächsten Debakel. Nach dem Einzug ins Achtelfinale steht fest: Dort wartet England als nächster Gegner. Und die Deutschen werden sich nicht mehr als Favorit fühlen können.

Der deutsche Fußball hat in den Abgrund geschaut. Wieder einmal. Ein Abend, der zu einem deutschen Aufbruch bei der EM werden sollte, geriet zu einem einzigen großen Schrecken. Erst sieben Minuten vor Schluss verhinderte der eingewechselte Leon Goretzka mit seinem Tor zum 2:2 gegen Ungarn das zweite Desaster nach der WM 2018, bei der die Deutschen sang- und klanglos in der Vorrunde ausgeschieden waren.

Nun konnte die deutsche Mannschaft und Bundestrainer Joachim Löw zum Glück noch sagen, dass ihnen die nächste Schmach gerade noch erspart geblieben ist. Als Gruppenzweiter retten sich die Deutschen ins Ziel, aber das Debakel war immer wieder zum Greifen nah.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Michael Horeni - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Michael Horeni
Korrespondent für Sport in Berlin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot