FAZ plus ArtikelStart in die Fußball-EM

Das neue Selbstbewusstsein der Engländer

Von Marcus Erberich, Brighton
13.06.2021
, 12:42
Erfahrener Profi: Harry Maguire
Englands Kader ist gespickt mit Spielern auf absolutem Topniveau. Und zählt sich selbst zum Kreis der Titelfavoriten. Warum auch nicht? Die Besetzung ist stark, die Stimmung gut.

Englands Fußball-Nationaltrainer Gareth Southgate redete nicht lange drum herum. Bei einer Pressekonferenz danach gefragt, ob seine Mannschaft bei der Europameisterschaft in diesem Sommer mindestens das Halbfinale erreichen müsse, um die Erwartungen der englischen Fans nicht zu enttäuschen, sagte er, mit dem gestiegenen Druck müsse das Team umgehen lernen: „Wir haben es in zwei Halbfinals geschafft, also ist der nächste Schritt, zu versuchen, noch weiter zu kommen.“

Bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland und bei der Endrunde der Uefa Nations League im Jahr danach drangen die Engländer jeweils bis ins Halbfinale vor, verloren jedoch beide Male. Doch bei der EM halten nun so einige den Turniersieg für möglich. Am Sonntag spielt England (15.00 Uhr im F.A.Z.-Liveticker zur Fußball-EM, in der ARD und bei MagentaTV) n seinem ersten Gruppenspiel gegen Kroatien.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot