2:1 gegen Leverkusen

Frankfurt ist zurück - und wie

Von Marc Heinrich
25.08.2012
, 20:21
Bestraft für die Ausschreitungen der vergangenen Saison, benachteiligt vom Schiedsrichter - und doch gewonnen: Eintracht Frankfurts Rückkehr in die erste Liga verläuft viel versprechend. Spielerisch passt es in Frankfurt.

Das Comeback ist vielversprechend verlaufen. Bei ihrer Rückkehr in die Bundesliga hat sich Eintracht Frankfurt Komplimente für einen spielerisch ansprechenden Auftritt verdient - und gleich den ersten Sieg: Bayer Leverkusen unterlag in der umkämpften Fußballpartie trotz Führung beim Aufsteiger 1:2. Den Ausgleich für die Hessen erzielte Stefan Aigner (57. Minute), Martin Lanig machte den überraschenden Erfolg perfekt (82.).

Die Eintracht hinterließ stets einen couragierten Eindruck, der ihr Mut gemacht haben dürfte, dass es mit ihrem Saisonziel, dem Klassenverbleib, etwas werden könnte. Ihr umtriebigster Mann auf dem Feld, Alexander Meier, sorgte in der gegnerischen Abwehr mehr als einmal für allerhand Aufregung.

Zunächst hätte er beinahe von einer verunglückten Faustabwehr von Bernd Leno profitiert, doch er schoss über die Latte (17. Minute). Beim nächsten Versuch setzte er den Ball neben den Pfosten (37.), und beim dritten Anlauf, der nicht von Erfolg gekrönt war, fühlte er sich von Referee Thorsten Kinhöfer ungerecht behandelt: Meier war im Strafraum von Leno am Fuß getroffen und aus dem Tritt gebracht worden, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb aus (38.).

Leverkusen konnte von Glück sagen, in dieser Szene mit dem Schrecken davon gekommen zu sein und nicht zumindest ihren Keeper mit der Roten Karte verloren zu haben. Sie selbst hatten auch Möglichkeiten, machten aber zu wenig daraus. Eintracht-Schlussmann war nur einmal Kevin Trapp chancenlos, als Stefan Kießling unbedrängt vor ihm auftauchte und einen Abpraller aus wenigen Metern über die Linie drückte (30.).

Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen 2:1 (0:1)

Eintracht Frankfurt: Trapp - Jung, Zambrano, Anderson, Oczipka - Rode (77. Lanig), Schwegler - Aigner (87. Köhler), Meier, Inui (75. Celozzi) - Occean
Bayer Leverkusen: Leno - Schwaab, Toprak, Wollscheid, Kadlec - Bender, Rolfes, Reinartz (83. Junior Fernandes) - Bellarabi (69. Castro), Schürrle - Kießling
Schiedsrichter: Kinhöfer (Herne)
Zuschauer: 27 950
Tore: 0:1 Kießling (29.), 1:1 Aigner (57.), 2:1 Lanig (82.)
Gelbe Karten: Anderson (1) / Kießling (1), Schwaab (1)

Quelle: FAZ.NET
Autorenporträt / Heinrich, Marc
Marc Heinrich
Sportredakteur.
Twitter
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot