FAZ plus ArtikelCorona und Spitzensport

Ein Signal aus dem Süden

EIN KOMMENTAR Von Michael Horeni
25.01.2022
, 16:46
Bald werden wieder Zuschauer in der Münchner Arena zu sehen sein.
In Bayern dürfen wieder mehr Zuschauer ins Stadion. Das ist angemessen. Denn den größten Schaden für den Sport in der Corona-Pandemie kann man noch gar nicht messen.
ANZEIGE

Das bayerische „Team Vorsicht“, das sich nahezu während der gesamten Pandemie aufgeführt hat wie ein Spitzenreiter im Kampf gegen Corona, hat überraschend seine Taktik geändert. Nur einen Tag nachdem die Ministerpräsidentenkonferenz zusammen mit Bundeskanzler Scholz angekündigt hat, an dem kurz vor Weihnachten eingeschlagenen Kurs bis auf Weiteres auch im neuen Jahr festzuhalten, änderte das Kabinett in Bayern im Alleingang die Spielregeln für den Sport.

Bundesliga

Das „Team Vorsicht“ von Kapitän Söder erklärt sich zum „Team Augenmaß“ – und zeigt den Geisterspielen die Rote Karte. In die Stadien des Freistaats dürfen nun wieder bis zu 10.000 Zuschauer kommen. Und auch in die bayerischen Sporthallen kehrt (ein bisschen) Leben zurück.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Michael Horeni - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Michael Horeni
Fußballkorrespondent Europa in Berlin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
ANZEIGE