FAZ plus ArtikelDennis Aogo

Die große Verunsicherung nach dem Sturm

Von Christian Otto
08.05.2021
, 09:13
Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?

Wie gut, dass sich die Fußballsaison ihrem Ende nähert. Dann wird endlich weniger gesendet, diskutiert und zerredet werden. Und der Fernsehsender „Sky“ kann es dann besser verkraften, dass ihm diverse Experten verloren gehen. Jens Lehmann wird bis auf Weiteres weder für „Sky“ noch für „Sport1“ vor der Kamera stehen, weil eine rassistische Nachricht von ihm über seinen Kollegen Dennis Aogo hohe Wellen schlägt.

Aogo wiederum will vorerst besser nicht mehr vor die „Sky“-Kameras treten, weil er sich selbst einen verbalen Fehltritt geleistet hat. In der Branche Profifußball, die nicht gerade von Zurückhaltung und Feinsinn lebt, rücken Rhetorik, Respekt und Rücksichtnahme in den Fokus. Das alles wohl durchdacht auf dem Sender zu haben ist eine sportliche Aufgabe.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot