FAZ plus ArtikelFrankfurt schlägt Dortmund

Mehr als ein Sieg für die Eintracht

Von Ralf Weitbrecht
03.04.2021
, 20:45
Gemeinsam in die Champions League? Eintracht Frankfurt siegt in Dortmund.
2:1 in Dortmund – nach etlichen Niederlagen in Serie beim BVB ist das der Coup in Richtung Königsklasse für Frankfurt. Auch ein aberkanntes Tor hält die Eintracht nicht auf.

Die Krone ist zum Greifen nah. Am Karsamstag ist es der Eintracht im zehnten Anlauf geglückt, ein Bundesligaspiel in Dortmund zu gewinnen. Das 2:1 ist mehr als nur ein Sieg nach elf Jahren ohne vollen Erfolg beim BVB. Der Triumph beim direkten Tabellennachbarn hat die Chancen für den Tabellenvierten gehörig erhöht, dass der Traum vom Erreichen der Champions League wahr werden kann. Sieben Spieltage vor Saisonschluss beträgt der Vorsprung der Eintracht vor der Borussia jetzt sieben Punkte. Das ist ein starkes Polster, das die Mannschaft von Trainer Adi Hütter alle Trümpfe in der Hand halten lässt.

Durch ein Eigentor von Nico Schulz in Führung gegangen (11. Spielminute), ließ sich die Eintracht auch nicht durch den Ausgleichstreffer durch Mats Hummels (44.) aus dem Konzept bringen. Ruhig, abgeklärt und besonnen lauerte die Hütter-Elf auf ihre Chancen auch im zweiten Spielabschnitt. Drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit war es André Silva, der abermals seine große Klasse im Kopfballspiel zeigte und nach einer weiteren vorzüglichen Flanke von Filip Kostic für kollektive Frankfurter Glücksgefühle sorgte.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Aktion

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Weitbrecht, Ralf
Ralf Weitbrecht
Sportredakteur.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot