FAZ plus ArtikelFlick und der FC Bayern

Selber schuld!

EIN KOMMENTAR Von Michael Horeni
19.04.2021
, 07:28
Der FC Bayern wurde von Hansi Flicks vorzeitiger Kündigung regelrecht überrumpelt. Der Erfolgstrainer wollte mehr Einfluss im Verein – Hoeneß und Salihamidžić waren dagegen. Wer soll ihn ersetzen?

Warum schon jetzt? Die vorzeitige Kündigung von Flick wirft ein schlechtes Licht auf die inneren Verhältnisse beim FC Bayern. Sie wirft aber auch kein gutes auf den Trainer. Man mag dessen zuletzt nur noch mühsam heruntergeschluckten Ärger über mangelnden Einfluss in Personalfragen sowie seine Vorbehalte gegenüber Sportvorstand Salihamidžić teilen. Doch er hat den Klub mit seinem Alleingang in eine schwierige Lage gebracht. Entsprechend säuerlich fiel die „missbilligende“ Replik der Bayern aus.

Ein Trainer von Format ist auf die Schnelle kaum zu finden. Nagelsmann könnte den Job ausfüllen. Doch in diesem Fall wären die überrumpelten Bayern Bittsteller. Sie können nur darauf hoffen, und müssten viel Geld bezahlen, um den bis Sommer 2023 an das Reich von Red Bull gebundenen Trainer noch in diesem Sommer nach München lotsen zu können. Doch es gibt für Leipzig keinen sportlichen Grund, dies zu tun. Dann stünde Leipzig vor demselben Problem wie nun die Bayern.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Michael Horeni - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Michael Horeni
Korrespondent für Sport in Berlin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot