FAZ plus ArtikelSaisonende in der Bundesliga

Eine merkwürdige Branche

EIN KOMMENTAR Von Peter Penders
16.05.2022
, 07:06
Die Attraktionen zieht es in einen größeren Zirkus: Bundesliga-Stars Lewandowski (l.) und Haaland vor dem Absprung
Die Abschlusstabelle der Bundesliga bietet das erwartbare Bild. Nun stehen die spektakulärsten Spieler vor dem Abschied. Ausgerechnet das könnte die Liga endlich wieder spannender machen.
ANZEIGE

Was wird in Erinnerung bleiben von einer Saison, die so wenig Spektakuläres bot? Die Bayern wurden wie gewohnt Meister und legten die zehnte Schale nacheinander virtuell recht emotionslos in den Trophäenschrank, der BVB spielte eine gefühlt enttäuschende Saison und wurde trotzdem problemlos Zweiter, dahinter reihten sich Bayer Leverkusen und RB Leipzig ein. Dazu noch die Absteiger Arminia Bielefeld und die Spielvereinigung Greu­ther Fürth – das alles entsprach genau dem Tabellenbild, das die Mehrzahl der Fußballfans prophezeit hatte.

Bundesliga

Besonders ist nur der Einzug von Union Berlin in die Europa League, was nicht nur an der Eisernen Brücke in Erinnerung bleiben wird. Auch der SC Freiburg spielte eine beeindruckende Saison, die im Pokalfinale noch gekrönt werden könnte – und der 1. FC Köln übertraf alle Erwartungen und mauserte sich von einem Abstiegskandidaten zu einem Teilnehmer an der Conference League.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Peter Penders - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Peter Penders
Stellvertretender verantwortlicher Redakteur für Sport.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
ANZEIGE