FAZ plus ArtikelKritik an Karl Lauterbach

Eine Vorlage von Hansi Flick und ihre Folgen

Von Christopher Meltzer, München
20.02.2021
, 08:19
In seiner Lauterbach-Pressekonferenz trägt Hansi Flick keine Argumente vor, sondern Vorurteile. Nun findet der Bayern-Coach zurück zur Umsicht – und wehrt sich gegen eine Vereinnahmung durch die AfD.

Als Hansi Flick sich mit Joachim Löw auf die Weltmeisterschaft in Brasilien vorbereitete, wettete er gegen seinen Chef. Es fällt mindestens ein Tor nach einer Standardsituation, sagte Flick, der Assistent. Es fällt keines, entgegnete Löw, der Bundestrainer. In Südtirol, wo das Trainingslager stattfand, plante Flick mit seinen Spielern, wer im Fall eines Eck- oder Freistoßes wann mit welchem Tempo wohin laufen muss.

In Brasilien übten sie weiter. Schon im ersten Spiel gewann Flick die Wette: Ecke Kroos, Kopfball Hummels. Am Ende des Turniers waren es sechs solcher Treffer: vier nach Eckbällen, zwei nach Freistößen. Und wenn man sich seitdem an den Triumph der deutschen Nationalmannschaft zurückerinnert, denkt man auch stets an Flick und seine Standards.

Testen Sie unsere Angebote.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

F.A.Z. PLUS:

  Sonntagszeitung plus

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Meltzer, Christopher
Christopher Meltzer
Sportkorrespondent in München.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot