<iframe title="GTM" src="https://www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-WBPR4W&gtm_auth=3wMU78FaVR9TNKtaXLbV8Q&gtm_preview=env-23&gtm_cookies_win=x" height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe>
Die Stimmen zum Spiel

„Ich habe den Ball einfach überragend getroffen“

Aktualisiert am 09.09.2019
 - 23:11
Sein erstes Länderspieltor: Marcel Halstenberg freut sich zurecht
Bundestrainer Löw beklagt zu viel Durcheinander in der Raumaufteilung. Reus bekennt, „der Gegner hat uns extrem hoch angegriffen“. Und Halstenberg freut sich über „eine ganze Menge Adrenalin“. Die Stimmen zum Spiel.

Joachim Löw (Bundestrainer): „Die Nordiren waren mutig und haben uns gut attackiert. In der Halbzeit habe ich ein paar Dinge angesprochen, dann wurde es besser. In der Raumaufteilung waren wir nicht ideal besetzt, da war zu viel Durcheinander. Wenn wir vertikal gespielt haben, war es viel besser. Wir hätten das zweite Tor früher nachlegen müssen. So ein Spiel dürfen wir nicht mehr aus der Hand geben, da müssen die Spieler noch zulegen.“

Fußball-Länderspiele

Marco Reus: „In der ersten Halbzeit war es schwierig. Der Gegner hat uns extrem hoch angegriffen. Wir wussten, dass wir zu unseren Torchancen kommen würden, dann haben wir ja auch das 1:0 gemacht. Die zweite Halbzeit war deutlich besser als die erste. Die Niederlage gegen die Niederlande mussten wir erst einmal verarbeiten.“

Marcel Halstenberg: „Ich habe noch eine ganze Menge Adrenalin. Ich habe den Ball einfach überragend getroffen, er fliegt perfekt rein – das hat so ein bisschen die Dose geöffnet. Heute haben wir ein bisschen was gutgemacht.“

Quelle: FAZ.NET
  Zur Startseite

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.