FAZ plus ArtikelFan-Ausschreitungen im Fußball

Warum der Kampf der Ultras gegen den DFB eskaliert

Von Michael Horeni, Berlin
07.03.2020
, 13:08
Der DFB reagiert auf die Fan-Ausschreitungen.
Der deutsche Fußball hat sich seinen ganz eigenen Ausnahmezustand geschaffen. Junge weiße Männer, die Macht wollen, kämpfen gegen alte weiße Männer, die Macht haben.
ANZEIGE

Es geht wieder mal um alles, wenn sich Ultras und Verbände drohend gegenüberstehen. Es geht dann um Hass, Rassismus, Kommerz, Diskriminierung, Gerechtigkeit, Beleidigungen, Glaubwürdigkeit – und nur ganz nebenbei um Fußball, bestenfalls. Man kann diesen endlosen Konflikt in deutschen Stadien, bei dem jede Seite stets um die Deutungshoheit kämpft, allerdings auch ganz anders betrachten: Junge deutsche weiße Männer, die Macht wollen, kämpfen gegen alte deutsche weiße Männer, die Macht haben – und die alten weißen Männer haben den Kampf angenommen.

Zur Lage der Fußballnation: Während die italienische Liga für den gesamten Monat ihre Stadien gesperrt hat und hierzulande Großveranstaltungen wie die Leipziger Buchmesse und die Internationale Tourismus-Börse aus Sorge um die Gesundheit der Bevölkerung abgesagt worden sind, werden an diesem scheinbar ganz normalen Fußball-Wochenende rund eine halbe Million Zuschauer in die Stadien der Bundesliga strömen. Ganz so, als ob nichts wäre.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Michael Horeni - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Michael Horeni
Fußballkorrespondent Europa in Berlin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Fahrradhelm
Fahrradhelme im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Spanischkurs
Lernen Sie Spanisch
Sportwagen
Finden Sie Ihren Sportwagen
Ergometer
Ergometer im Test
ANZEIGE