Heute in Rhein-Main

Fußball am Main

Von Manfred Köhler
22.09.2022
, 20:54
Vier Hektar Park werden am Samstag freigegeben: Fünf Jahre lang hat die Planung gedauert.
Frankfurt bekommt einen neuen Park. Die „Solaroffensive“ soll starten. Und außerdem sollen Großleinwände auf dem Main die Fußball-EM 2024 zeigen. Die F.A.Z.-Hauptwache blickt auf die Themen des Tages.
ANZEIGE

Guten Abend,

einen neuen Park bekommt eine Stadt auch nicht alle Tage. Gibt halt Dinge, die kann man nicht kaufen, dazu bedarf es kluger Stadtplanung. Die Frankfurter jedenfalls können sich über eine neue Grünanlage freuen: Am Wochenende wird in Niederrad der Rennbahnpark eröffnet, und der Name deutet schon an, dass es sich um einen Teil – den nördlichen – des Areals der einstigen Pferderennbahn handelt, auf dem davon abgesehen noch die DFB-Akademie entstanden ist. Unter anderem im Angebot: ein Bolzplatz. Streng Dich an, können strebsame Eltern dort in Zukunft ihrem balltretendem Nachwuchs mit Blick auf den DFB zurufen – wenn Du gut bist, darfst Du eines Tages dahinten weiter trainieren!

Nicht weniger schön ist der Blick von dort auf die Frankfurter Skyline, das war schon zu Rennbahn-Zeiten so. Überhaupt sollte man in Zukunft noch mehr auf die Gebäude der Stadt achten als bisher, denn die Stadtverordneten haben ein Programm beschlossen, das für weitaus mehr Solardächer sorgen soll. Die beiden klitzekleinen Fragen, wie viele Fördermittel dafür konkret bereitstehen und woher die Handwerker dafür kommen sollen, sind noch offen, aber an großen Worten („Solaroffensive“) fehlt es nicht.

ANZEIGE

Hingegen steht jetzt fest, was die Stadt Frankfurt für die Fußball-EM 2024 aufwenden muss: 30 Millionen Euro. So viel Geld haben die Stadtverordneten bewilligt, unter anderem für Großleinwände am Mainufer. Die Älteren werden sich erinnern: Schon bei der Weltmeisterschaft 2006 war es ein hinreißendes Vergnügen, die Spiele auf einer Leinwand mitten im Fluss zu verfolgen, und manchmal fuhren Binnenschiffer entlang und wurden jubelnd begrüßt. Möge es wieder solch einen tollen Sommer geben, am Main, im neuen Park oder auch auf von Solarpanels umstellten Dachgärten!

Und außerdem erinnert das Museum Angewandte Kunst in Frankfurt nun mit einer Ausstellung daran, dass E. R. Nele Kunst und Design stets verbunden hat +++ gehört Eintracht-Torhüter Kevin Trapp zu den Gründern eines Unternehmens, das Hafermilch verkaufen will +++ sind bei einem Autounfall auf der B 43 in Frankfurt fünf Menschen schwer verletzt worden, der Unfallsverursacher floh.

ANZEIGE

Einen angenehmen Abend wünscht Ihnen

Ihr Manfred Köhler

Aktuelle Meldungen aus der Region lesen Sie auch im Skyline-Blick, unserem Nachrichten-Liveblog für die Rhein-Main-Region, und auf der Seite der Rhein-Main-Zeitung.

Der Tipp zum Wochenende

Andere Länder, anderes Snacks: Gefüllte Waffeln in Tapas-Format, die sich mit zwei, höchstens drei Bissen verspeisen lassen und ein süßes oder herzhaftes Innenleben haben, sind in Taiwan ein Streetfood-Klassiker. Bei uns sind die Happen mit dem Namen „Ji Dan Gao“ noch weitgehend unbekannt, aber in Frankfurt kann man jetzt probieren, warum sie in ihrer Heimat so beliebt sind. „Hoja“ heißt ein Laden an der Leipziger Straße im Stadtteil Bockenheim, in dem die kleinen Leckereien aus dem Fenster heraus zum Mitnehmen verkauft werden. Einen Versuch ist das auf jeden Fall einmal wert.

„Hoja“, Leipziger Straße 77, Frankfurt, Internet www.instagram.com/hoja_ffm

Das Wetter für Freitag

Anfangs örtlich Nebel, sonst recht freundlich. Im Tagesverlauf mehr Wolken, aber trocken. Am Nachmittag Temperaturen um 19 Grad.

Verkehr

Die Autobahn 5 ist das ganze Wochenende zwischen dem Nordwestkreuz und dem Bad Homburger Kreuz gesperrt, allerdings nur in Fahrtrichtung Kassel. De Sperrung beginnt am Freitag um 23 Uhr und endet am Montag um 4 Uhr in der Früh, als Grund werden Brückenbauarbeiten genannt.

ANZEIGE

Geburtstag haben am Freitag

Franz Werner Michel, Seniorchef des Domdechant Werner'schen Weinguts, Hochheim, Ehrenmitglied des Rheingauer Weinbauverbandes (90); Jochem Jourdan, Frankfurter Architekt (85); Manfred Schubert-Zsilavecz, Präsident des House of Pharma and Healthcare, Frankfurt (61); Ardi Goldman, Frankfurter Immobilienentwickler (60); Stephanie Becker-Bösch (SPD), Erste Kreisbeigeordnete des Wetteraukreises (51); Carsten Ullrich (SPD), Kreistagsvorsitzender im Main-Kinzig-Kreis (47);

am Samstag

Rüdiger Volhard, Frankfurter Rechtsanwalt und Kulturförderer, Träger der Ehrenplakette der Stadt Frankfurt (91); Susanne Schröter, Gründerin und Direktorin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam (65); Holger Schleenhain, Geschäftsführender Gesellschafter des Flörsheimer Arzneimittelherstellers Hennig (55); Michael Koch, Direktor des Hessischen Landkreistags, Wiesbaden (49);

am Sonntag

Andreas Larem (SPD), Mitglied des Deutschen Bundestags (Wahlkreis Darmstadt) (58); Markus Thurn, Geschäftsführender Gesellschafter der Baustoffhandelsgruppe Köbig, Mainz (58).

Hinweise auf Veranstaltungen finden Sie online.

Quelle: FAZ.NET
Autorenporträt / Köhler, Manfred
Manfred Köhler
Ressortleiter der Rhein-Main-Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Fahrradhelm
Fahrradhelme im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Spanischkurs
Lernen Sie Spanisch
Sportwagen
Finden Sie Ihren Sportwagen
Ergometer
Ergometer im Test
ANZEIGE