FAZ plus ArtikelCharlotte Fry und Glamourdale

Paukenschlag im Dressurreiten

Von Evi Simeoni, Herning
10.08.2022
, 06:42
Der Beginn einer Ära? Charlotte Fry und ihr Hengst Glamourdale
Bei der Dressur-WM sehen die Zuschauer Erstaunliches. Daraus wird deutlich: Der 26 Jahre alten Engländerin Charlotte Fry und Power-Hengst Glamourdale gehört die Zukunft des Reitsports.
ANZEIGE

Die Dressur-Szene ist aus dem Häuschen: Glamourdale hat bei den Weltmeisterschaften erstmals die große Bühne betreten, und es ist, als wäre ein Vorhang für ihn aufgegangen. Wenn der kräftige schwarze Hengst die Arena betritt, fahren die Köpfe herum. Und wenn er sich ganz groß macht und in mächtigen Sätzen im starken Galopp das Viereck durchmisst, stöhnt die Menge auf. So was haben sie noch nie gesehen. Wie ein Pferd mit seiner geballten Wucht nicht nur das Geläuf erobert, sondern vom ganzen Stadion, ja vom ganzen Pferdeland Dänemark Besitz ergreift.

Die meisten der 10.000 Zuschauer im WM-Stadion von Herning waren gekommen, um zu erleben, wie die dänische Favoritin Cathrine Laudrup-Dufour im Grand Prix Special ihr erstes Einzel-Gold bei diesem Heim-Championat gewinnt. Und nun flogen ihre Herzen plötzlich der 26 Jahre alten Engländerin Charlotte Fry und Glamourdale zu, dem Paar, das die Dänin und ihren hochbegabten Wallach Vamos Amigos an die Wand spielte und ihnen das Gold entriss: Von null auf eins.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Simeoni, Evi
Evi Simeoni
Sportredakteurin.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Fahrradhelm
Fahrradhelme im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Spanischkurs
Lernen Sie Spanisch
Sportwagen
Finden Sie Ihren Sportwagen
Ergometer
Ergometer im Test
ANZEIGE