FAZ plus ArtikelFrauen beim Ironman

„Jede kann es schaffen“

Von Anna Schiller, Frankfurt
25.06.2022
, 08:58
Sportbegeistert: Patricia Flach geht für Mainova ins Rennen.
Mehr Menschen in Bewegung bringen – das ist das Ziel von Jeannette Schönbein und Patricia Flach. Die beiden Sportlerinnen gehen beim Ironman in Frankfurt an den Start. Für ihren Traum verzichten sie auf Schlaf und Kaffee.
ANZEIGE

Jeannette Schönbein freut sich auf den Wettkampf vor heimischer Kulisse in Frankfurt. „Wenn man mit dem Eintracht-Trikot angelaufen kommt, trägt einen die Begeisterung des Publikums ins Ziel“, sagt sie. Die 38 Jahre alte Frau ist eine von 100 Teilnehmern, die für den Verein, den man eigentlich mit Fußball verbindet, beim Ironman durch die Mainmetropole antreten. 25 von ihnen haben sich wie professionelle Hochleistungssportler mit einem Trainer vorbereitet – darunter auch Schönbein. Sieben Monate lang hat sie 19 Stunden in der Woche auf den Wettkampf hintrainiert.

Was sie wenige Tage vor dem Start bei aller Vorfreude ein wenig nervt: Zwei Wochen vor dem Wettkampf verzichtet sie auf Koffeingetränke, damit ihr die Tasse Kaffee kurz vor dem Start einen Schub verpasst. „Ich quäle mich nicht gerne“, sagt Schönbein, die am Sonntag schwimmen, Rad fahren und einen Marathon laufen wird. Der Ironman sei einfach ein ganzer Tag voller Sport – das sei aufregend, strapazieren werde sie sich aber nicht.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Schiller, Anna
Anna Schiller
Volontärin.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Fahrradhelm
Fahrradhelme im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Spanischkurs
Lernen Sie Spanisch
Sportwagen
Finden Sie Ihren Sportwagen
Ergometer
Ergometer im Test
ANZEIGE