FAZ plus ArtikelBasketball-Nationalspieler

Was hinter Weiler-Babbs Einbürgerung steckt

Von Christopher Meltzer und Anno Hecker
05.08.2022
, 14:41
Nick Weiler-Babb wird deutscher Nationalspieler.
Video
Nick Weiler-Babb bekam in der NBA keinen Kaderplatz. Danach entschied er sich für eine Karriere in Deutschland. Nun wird er hier Nationalspieler. Die Perspektive ist reizvoll – für beide Seiten.
ANZEIGE

Am Freitagmorgen hat die Basketball-Nationalmannschaft Nachwuchs bekommen, pünktlich zum heißen Sommer mit WM-Qualifikationsspielen und der Europameisterschaft in den nächsten sechs Wochen weitgehend in Deutschland. Die Erweiterung kommt nicht ganz aus heiterem Himmel. Nationalspieler erzählten längst von einer interessanten Einbürgerung.

Aber amtlich wurde es erst mit Brief und Siegel: Die Urkunde, fortan ein Deutscher zu sein, also auch in der Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) spielen zu dürfen, erhielt Nick Weiler-Babb, seit zwei Jahren Profi des FC Bayern München, erst einen Tag, bevor er an diesem Samstag zum Ensemble von Bundestrainer Gordon Herbert stößt. Angeblich wurden einige seiner Mitspieler im Kreis der Besten von der Aufnahme des 26 Jahre alten Texaners überrascht. Sie beginnen in Köln mit der Vorbereitung unter anderem auf die große Aufgabe dieses Sommers: der Gewinn einer Medaille bei der EM.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Aktualisierung vom 7. August 2022

Kurz nach seiner Einbürgerung hat der neue deutsche Basketball-Nationalspieler Nick Weiler-Babb den Auftakt der EM-Vorbereitung am Samstag in Köln verpasst. Der 26 Jahre alte Guard vom FC Bayern, der in Kansas geboren wurde, musste wegen kurzfristiger, dringender Familienangelegenheiten in die USA reisen. Wann er zum Team stößt, ist noch unklar, wie der Deutsche Basketball-Bund mitteilte.

Die Auswahl bereitet sich in Köln auf die WM-Qualifikationsspiele gegen Schweden und Slowenien Ende des Monats und auf die Europameisterschaft im September in Deutschland vor. Bundestrainer Gordon Herbert will seine Mannschaft möglichst schnell auf zwölf Spieler reduzieren, mit denen er bei der EM eine Medaille anpeilt: „Wir haben die Spieler, um das zu schaffen.“ Weiler-Babb hatte am Freitag seine Einbürgerungsurkunde erhalten. (dpa)

Quelle: FAZ.NET
Autorenporträt / Meltzer, Christopher
Christopher Meltzer
Sportkorrespondent in München.
Autorenporträt / Hecker, Anno
Anno Hecker
Verantwortlicher Redakteur für Sport.
  Zur Startseite
Lesermeinungen
Alle Leser-Kommentare
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Fahrradhelm
Fahrradhelme im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Spanischkurs
Lernen Sie Spanisch
Sportwagen
Finden Sie Ihren Sportwagen
Ergometer
Ergometer im Test
ANZEIGE