Zuschauer-Frage bei Olympia

Fragt nach in Peking

EIN KOMMENTAR Von Evi Simeoni
17.10.2021
, 10:17
Vom Ticketverkauf für die olympischen Winterspiele ist derzeit keine Rede.
Bei Olympia im Februar soll es Zuschauer geben. Doch es steht zu befürchten, dass Peking nach den gleichen Maßgaben ablaufen wird wie die Sommerspiele in Tokio. Nur in der Version für Diktaturen.
ANZEIGE

Vor zwei Wochen erreichte uns eine halb erfreuliche Nachricht. Die Organisatoren der Olympischen Winterspiele im Februar in Peking gaben bekannt, dass die Tribünen dort nicht leer bleiben müssten. Unausgesprochen blieb dabei der schöne Gruß an die ungeliebten Japaner, denen Ähnliches bei ihren Sommerspielen in Tokio nicht gelang. Nun gut, es hieß, es würden nur Chinesen als Zuschauer zugelassen. Die Angst vor Corona-Einschleppung bleibt groß.

ANZEIGE

Aber den Spielen würden wenigstens die öden Kulissen erspart, und es gäbe ab und zu Applaus. Und nun? Wie man hört, ist in China knapp vier Monate vor der Eröffnungsfeier von Ticketverkauf keine Rede. Und bei den Testwettbewerben, die zurzeit laufen – zuletzt Eisschnelllauf und gerade sind die Eiskunstläufer dran –, blieben bisher die Ränge leer.

„Wenn die Bedingungen es erlauben“, heißt es seitens der Organisatoren, könnten eventuell noch Zuschauer zu den Test­events zugelassen werden. Das sind schlechte Zeichen. Es steht zu befürchten, dass Peking schließlich doch nach den gleichen Maßgaben ablaufen wird wie Tokio. Nur in der Version für Diktaturen.

Quelle: F.A.Z.
Autorenporträt / Simeoni, Evi
Evi Simeoni
Sportredakteurin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE