Stabhochsprung-Wunderkind

„Das ist ein monströser Sprung“

Von Michael Reinsch, Berlin
01.07.2022
, 15:05
Für ihn gilt: „The Sky is the Limit“ – Stabhochspringer Armand Duplantis hat in Stockholm einen neuen Rekord aufgestellt.
Video
Kurz vor der Leichtathletik-WM springt Armand Duplantis so hoch wie niemand zuvor in einem Stadion. Der Schwede überfliegt in Stockholm 6,16 Meter und sagt anschließend: „Ich verteidige mein Revier.“
ANZEIGE

Auch so kann Stabhochsprung gehen: 5,63 Meter, 5,83, 5,93, 6,03 jeweils im ersten Versuch – und dann, im zweiten Anlauf, 6,16 Meter überfliegen. Wunderkind Armand Duplantis ist am Donnerstagabend, zwei Wochen vor Beginn der Weltmeisterschaft in Eugene (Oregon), beim Meeting der Diamond League in Stockholm so hoch gesprungen wie noch nie jemand zuvor in einem Stadion.

Die Leistung gilt allerdings nicht als Weltrekord, weil der 22 Jahre alte Schwede aus Louisiana in der Halle bereits 6,20 Meter überflogen hat und der Weltverband World Athletics die Leistungen unterm Dach und unter freiem Himmel nicht mehr getrennt wertet.

ANZEIGE

Duplantis „auf einem anderen Planeten“

„Dies ist ein monströser Sprung“, urteilte Renaud Lavillenie, Olympiasieger von London 2012 über den Olympiasieger von Tokio 2021: „Er zeigt, dass er auf einem anderen Planeten unterwegs ist. Man kann sich nicht vorstellen, wo er aufhören wird.“

Duplantis, Sohn einer Schwedin und eines Amerikaners, verbringt die schwedischen Sommer nicht mehr bei den Großeltern auf dem Land, sondern hat nun eine Wohnung in Stockholm. „Unglaublich“, schwärmte er: „Es ist etwas ganz Besonderes, eine solche Leistung auf der Anlage zu erbringen, auf der du täglich trainierst.“

Er wohne lediglich zehn Minuten entfernt vom Stadion. „Hier ist wirklich mein Zuhause. Ich verteidige mein Revier“, sagte er: „Es ist selbstverständlich eine Extra-Motivation, vor schwedischem Publikum zeigen zu können, dass ich in Form bin für die Weltmeisterschaft.“ In seiner anderen Heimat.

© Twitter
© Twitter
Quelle: F.A.Z.
Michael Reinsch - Portraitaufnahme für das Blaue Buch "Die Redaktion stellt sich vor" der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
Michael Reinsch
Korrespondent für Sport in Berlin.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Fahrradhelm
Fahrradhelme im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Spanischkurs
Lernen Sie Spanisch
Sportwagen
Finden Sie Ihren Sportwagen
Ergometer
Ergometer im Test
ANZEIGE