Tennis-Masters

Badosa gewinnt Finale in Indian Wells

18.10.2021
, 02:39
Die Spanierin Paula Badosa besiegte Victoria Azarenka aus Belarus im Damen-Finale des BNP Paribas Open im Indian Wells Tennis Garden.
Die Spanierin bezwang in mehr als drei Stunden die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste, Viktoria Asarenka aus Belarus. Bei den Männern konnte sich im Finale der Brite Cameron Norrie durchsetzen.
ANZEIGE

Die Spanierin Paula Badosa hat nach mehr als drei Stunden das Finale beim Tennis-Masters in Indian Wells gewonnen. Die 23-Jährige bezwang die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste, Viktoria Asarenka aus Belarus, am Sonntag (Ortszeit) 7:6 (7:5), 2:6, 7:6 (7:2).

ANZEIGE

Für die in New York geborene Badosa ist es der größte Erfolg ihrer Karriere, sie hatte zuvor nur das WTA-Turnier in Belgrad im Mai gewonnen. Im Viertelfinale hatte Badosa sich gegen Angelique Kerber durchgesetzt. Asarenka verpasste unterdessen den dritten Sieg bei dem mit 8,761 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzturnier im Süden Kaliforniens, das normalerweise im März ausgetragen wird.

Cameron Norrie gewinnt sein erstes Masters

Der britische Tennis-Profi Cameron Norrie hat zum ersten Mal in seiner Karriere ein Masters gewonnen und das Finale der Männer in Indian Wells für sich entschieden. Gegen Nikolos Bassilaschwili aus Georgien stand es nach 1:49 Stunde am Sonntag (Ortszeit) 3:6, 6:4, 6:1. Der Sieg beim mit 8,76 Millionen US-Dollar dotierten Hartplatzturnier in Kalifornien war der erst zweite Erfolg bei einem ATP-Turnier in der Karriere des 26-Jährigen. Als 26. der Weltrangliste ist er zudem der erste Profi seit 2010, der das Turnier in der Wüste gewinnen konnte und nicht unter den Top 25 der Welt aufgeführt war.

Quelle: dpa
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
ANZEIGE