FAZ plus ArtikelPremieren in Tokio

Das sind die fünf neuen Olympia-Sportarten

Von Michael Eder, David Lindenfeld und Bernd Steinle
24.07.2021
, 09:15
Erstmals dabei: Der peruanische Skateboarder Angelo Caro.
Aus 28 werden auf einmal 33: Bei den Olympischen Spielen in Tokio sind in diesem Jahr fünf neue Sportarten dabei – nicht alle werden olympisch bleiben. Ein Überblick über die Premieren in Japan.

Klettern

Im Sommer 2016, als die Entscheidung kam, dachte man: Oh, Sportklettern wird olympisch, da wird die Freude groß sein bei den Kletterern – die ganze Aufmerksamkeit, die Anerkennung, die globale Bühne. War sie auch. Aber nicht lange. Denn als das eigens für Olympia entwickelte Wettkampfformat bekannt wurde, gingen viele Kletterer auf die Barrikaden.

Allen voran der Mann, der auch sportlich oft allen voran ist: der tschechische Kletterstar Adam Ondra. Er wollte gar auf Olympia verzichten, sollte der Modus nicht geändert werden. Die Diskussion zeigte, neben dem Selbstverständnis der Kletterer als mündige Athleten, vor allem eines: wie sich das Standing des Sports gewandelt hat.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.

Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

: Aktion

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.S.
Autorenporträt / Lindenfeld, David
David Lindenfeld
Volontär.
Autorenporträt / Steinle, Bernd
Bernd Steinle
Redakteur im Ressort „Deutschland und die Welt“.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot