Zeitplan, Ergebnisse & Regeln

Alle Infos zu Bob bei Olympia 2022 in Peking

Bob bei den Olympischen Winterspielen 2022
Video
Welche Olympia-Wettbewerbe im Bob finden wann statt? Wie sind die Regeln für die Disziplinen? Welche Deutschen sind dabei? Wo finden die Wettbewerbe statt? Und wo kann ich sie verfolgen?
ANZEIGE

Im Bob fallen bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking vier Entscheidungen, zwei bei den Männer, zwei bei den Frauen. Bob ist seit Beginn der Winterspiele 1924 im olympischen Programm, mit einer Ausnahme im Jahr 1960. Damals gab es keine Bahn. Die wurde nicht extra gebaut, weil es zu wenige Teilnehmer gab. Der Zweierbob der Frauen kam 2002 dazu. Das aktuelle Programm wurde im Vergleich zu 2018 in Pyeongchang um den Monobob-Wettbewerb der Frauen erweitert. Die Wettbewerbe finden zwischen dem 13. und 20. Februar statt.

Bob bei Olympia 2022: Zeitplan, Termine und Wettbewerbe

Monobob der Frauen

Sonntag, 13. Februar, 02.30 Uhr: 1. Lauf

Sonntag, 13. Februar, 04.00 Uhr: 2. Lauf

Montag, 14. Februar, 02.30 Uhr: 3. Lauf

Montag, 14. Februar, 04.00 Uhr: 4. Lauf

Zweierbob der Männer

Montag, 14. Februar, 13.05 Uhr: 1. Lauf

Montag, 14. Februar, 14.40 Uhr: 2. Lauf

Dienstag, 15. Februar, 13.15 Uhr: 3. Lauf

Dienstag, 15. Februar, 14.50 Uhr: 4. Lauf

Zweierbob der Frauen

Freitag, 18. Februar, 13.00 Uhr: 1. Lauf

Freitag, 18. Februar, 14.30 Uhr: 2. Lauf

Samstag, 19. Februar, 13.00 Uhr: 3. Lauf

Samstag, 19. Februar, 14.30 Uhr: 4. Lauf

Viererbob der Männer

Samstag, 19. Februar, 02.30 Uhr: 1. Lauf

Samstag, 19. Februar, 04.05 Uhr: 2. Lauf

Sonntag, 20. Februar, 02.30 Uhr: 3. Lauf

Sonntag, 20. Februar, 04.20 Uhr: 4. Lauf

(Alle Zeitangaben in MEZ. China ist sieben Stunden voraus.)

Wie funktionieren die Bob-Wettkämpfe?

In allen Bob-Wettbewerben finden jeweils vier Läufe statt, am ersten Tag zwei, am folgenden Tag die anderen beiden. Die Zeiten aus allen Läufen werden addiert. Wer die geringste Summe hat, ist der Sieger. Ist die Gesamtzeit identisch, wie 2018 im Zweierbob der Männer, teilen sich beide Teilnehmer den Platz. Im Viererbob sitzen vier Sportler, im Zweierbob zwei, im Monobob sitzt eine Sportlerin. Die Einführung des Einzelschlittens erfolgte nicht ohne Kritik, einen Weltcup im Monobob gibt es bis heute nicht. Erst seit der vergangenen Saison starten die Top-Pilotinnen in einer sogenannten Weltserie.

© Eurosport

Welche deutschen Sportler sind dabei?

Bei Olympia in Peking gibt es Plätze für maximal 170 Sportler, davon 124 Männer und 46 Frauen. Für Deutschland wurden am 19. Januar 22 Sportler inklusive Anschieber nominiert: Lisa Buckwitz (SC Potsdam/WSV Königssee), Alexandra Burghardt (SV Wacker Burghausen), Mariama Jamanka (BRC Thüringen/Pilotin), Kim Kalicki (TuS Eintracht Wiesbaden/Pilotin), Deborah Levi (SC Potsdam), Laura Nolte (BSC Winterberg/Pilotin), Candy Bauer (BSC Sachsen Oberbärenburg), Florian Bauer (BRC Ohlstadt), Francesco Friedrich (BSC Sachsen Oberbärenburg/Pilot), Christoph Hafer (BC Bad Feilnbach/Pilot), Johannes Lochner (Bob Club Stuttgart Solitude/Pilot), Thorsten Margis (SV Halle), Christian Rasp (WSV Königssee), Michael Salzer (BC Stuttgart Solitude), Tobias Schneider (BC Bad Feilnbach), Alexander Schüller (SV Halle), Matthias Sommer (BSC Winterberg), Christopher Weber (BSC Winterberg), Leonie Fiebig (BSC Winterberg), Kira Lipperheide (TV Gladbeck), Erec Bruckert (BRC Thüringen), Martin Grothkopp (BSC Sachsen Oberbärenburg).

ANZEIGE

Wer sind die Olympia-Favoriten im Bob?

Die deutschen Chancen stehen sehr gut. Bei den Männern ist Francesco Friedrich seit fünf Großereignissen ungeschlagen, in diesem Winter gewann er 14 von 16 Rennen im Zweierbob und im Viererbob. Triumphiert er wie in Pyeongchang doppelt, würde er den Gold-Rekord von Ikone Andre Lange einstellen. Auch Johannes Lochner hat gute Podestchancen. Außerdem ist der Brite Brad Hall in diesem Winter sehr stark. Olympiasieger Justin Kripps und der Lette Oskars Kibermanis zählen ebenfalls zu den Medaillenkandidaten.

ANZEIGE

Bei den Frauen machte Laura Nolte im Winter mit vier Weltcup-Siegen auf sich aufmerksam, auch Kim Kalicki triumphierte zwei Mal. Mariama Jamanka zeigte zuletzt zudem aufsteigende Form. Die US-Amerikanerinnen Kaillie Humphries und Elana Meyers Taylor die größten deutschen Rivalen. Bei Olympia 2018 siegte Deutschland in jedem Rennen. Friedrich triumphierte im kleinen und großen Schlitten, zudem raste Jamanka im Zweier der Frauen zu Gold. Nico Walther sicherte sich im Vierer außerdem die Silbermedaille.

Die Sportstätten von Olympia 2022 in Peking im Überblick
Die Sportstätten von Olympia 2022 in Peking im Überblick Bild: F.A.Z.

Wo finden die Bob-Wettbewerbe statt?

Bob bei Olympia 2022 findet in Yanqing statt. Dort befindet sich die neue Nationale Bob- und Rodelbahn Xiaohaituo, die 10.000 Zuschauern (2000 Sitzplätze und 8000 Stehplätze) Platz bietet. Die pompöse Bahn hat eine 360-Grad-Kurve und eine Länge von fast 2000 Metern. Insgesamt gibt es 16 Kurven. Hier finden alle Wettbewerbe im Bob, Rodeln und Skeleton statt. Yanqing liegt 75 Kilometer nordwestlich von Peking.

Wo kann ich das alles verfolgen?

Im deutschen Fernsehen hat Eurosport die Senderechte für alle Wettbewerbe und überträgt auf dem frei empfangbaren Kanal Eurosport 1 sowie auf diversen kostenpflichtigen Zusatzkanälen. ARD und ZDF haben Sublizenzen und dürfen Teile der Wettbewerbe zeigen. Alle Infos zu den Winterspielen in Peking finden Sie auch im F.A.Z.-Liveticker zu Olympia. Nachrichten und Hintergründe lesen Sie auf der F.A.Z.-Sonderseite.

Quelle: tora.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Fahrradhelm
Fahrradhelme im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Spanischkurs
Lernen Sie Spanisch
Sportwagen
Finden Sie Ihren Sportwagen
Ergometer
Ergometer im Test
ANZEIGE