FAZ plus ArtikelRelegation

Plattenhardt rettet Hertha

Von Sebastian Stier
23.05.2022
, 23:24
Berliner Begeisterung: Nach dem 2:0 treffen sich Boyata, Tousart und Jovetic zum Feiern.
Der Linksverteidiger bereitet das Berliner 1:0 vor und erzielt den entscheidenden zweiten Treffer. HSV muss in sein fünftes Zweitligajahr.
ANZEIGE

Wenn sich Hertha BSC einen Start in das Relegationsrückspiel gegen den Hamburger SV hätte wünschen können dann diesen: Ecke von Marvin Plattenhardt, Kopfball Dedryck Boyata und schon war das Ergebnis aus dem Hinspiel egalisiert. Nach gerade einmal vier Minuten war das finale Duell zwischen dem sechzehnten der Bundesliga und dem dritten der zweiten Liga wieder völlig offen.

In der Folge bekam Herthas Trainer Felix Magath zu sehen, was er schon vor dem ersten Spiel am vergangenen Donnerstag gefordert hatte. Hertha trat auf wie der Bundesligaklub, wie der Favorit der den aufmüpfigen Herausforderer in Schach hielt. Und mehr noch, der ihn bezwang. Hertha gewann in nicht für möglich gehaltener Souveränität 2:0 beim Hamburger SV und bleibt in der Bundesliga. Der HSV geht dagegen in sein fünftes Zweitligajahr.

Testen Sie unser Angebot.
Jetzt weiterlesen.
Testen Sie unsere Angebote.
F.A.Z. PLUS:

  FAZ.NET komplett

Diese und viele weitere Artikel lesen Sie exklusiv mit F+
Quelle: F.A.Z.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot
Fahrradhelm
Fahrradhelme im Test
Baufinanzierung
Erhalten Sie Ihren Bauzins in 3 Minuten
Spanischkurs
Lernen Sie Spanisch
ANZEIGE