Bei Weiterstadt

240 Eintracht- und Lilien-Anhänger liefern sich Massenschlägerei

16.08.2020
, 19:27
Anhänger des SV Darmstadt und von Eintracht Frankfurt haben sich zu einer Massenschlägerei verabredet und dadurch einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Auseinandersetzung dehnte sich bis auf die Autobahn aus.

Rund 240 Anhänger der Fußballvereine SV Darmstadt 98 und Eintracht Frankfurt haben sich in der Nacht zu Sonntag eine wüste Schlägerei geliefert. Nach Polizeiangaben trafen sich die beiden Gruppen an der Autobahn 5 im südhessischen Weiterstadt, um aufeinander loszugehen. Die Schlägerei dehnte sich vom Einkaufszentrum Loop 5 bis auf die Autobahn aus. Laut „hessenschau“ hielten sich einige Personen auf dem Standstreifen auf und lösten so zahlreiche Notrufe besorgter Autofahrer aus. Die Polizei rückte mit 15 Streifenwagen an. Beim Eintreffen seien Beteiligte zu Fuß und mit dem Auto geflüchtet. Die Beamten stellten unter anderem Schlagstöcke, Schlaghandschuhe, Boxhandschuhe und Pfefferspray sicher.

Die Polizei kontrollierte mehr als 30 Menschen. Viele von ihnen seien im Gesicht und an den Händen verletzt gewesen, hieß es. Außerdem wurden 40 beschädigte und mit Blut besudelte Autos festgestellt. Den Angaben zufolge hatten sich die Anhänger der Vereine zu der Massenschlägerei verabredet. Die Teilnehmer verteilten sich je zur Hälfte auf die Klubs. Die Schläger, die laut Polizei aus dem Rhein-Main-Gebiet und Südwestdeutschland angereist waren, müssen mit Strafverfahren wegen schweren Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Quelle: dpa/frez.
  Zur Startseite
Verlagsangebot
Verlagsangebot